Die Schultüte

Nur noch wenige Wochen, dann ist es soweit, unser Kind wird ein Schulkind. Die Vorbereitungen laufen langsam aber stetig an, die Schuluntersuchung haben wir längst hinter uns, das Kind ist sozusagen T1 gemustert, als nächstes steht der Schnupper-Unterricht an.

Dass die Schultüte im Kindergarten gebastelt werden würde, war von Anfang an klar, wir hatten daher auch überhaupt nicht daran gedacht, eine zu kaufen. Bei einem Gespräch unter Freunden, die in benachbarten Orten wohnen, wurde uns klar: So selbstverständlich ist das gar nicht. Es scheint so zu sein, dass es an anderer Stelle ebenso einen Hype um die Schultüte gibt, wie um den Schulranzen. Letzteren haben wir zwar nicht selbst gebastelt, aber ohne unser Kind ausgesucht, ein Vorsaisonmodell, dies ist wohl anderenorts ein „No-Go“.

Was die Schultüte angeht, da konnte man sich Vorlagenhefte im Kindergarten ansehen, das Kind sucht dann eine passende Vorlage aus. Nach dieser Vorlage wird dann die Schultüte individuell gebastelt, mit Hilfe eines Elternteils. Als ich die Vorlagenhefte das erste Mal sah, bekam ich einen kleinen Schrecken:

Noch schlimmer kann man Klischees nicht verpacken. Natürlich hat unser Kind die Suggestion von Rollenmodellen konsequent ignoriert und sich eine für ihn passende Tüte ausgesucht. Andere Kinder hatten da weniger Glück, ein Mädchen wollte eine „Fußball-Schultüte“ basteln, das wurde aber durch die Eltern strikt untersagt. So viel zu: „Mädchen/Jungs sind halt so.“

Schultüte vom Sohn, selbst gebastelt

Mittlerweile ist die Schultüte fertig gebastelt und wartet auf ihren Einsatz in ein paar Wochen. Ich bin ja mal gespannt, wie viele Kinder am ersten Schultag mit einer selbst gebastelten Schultüte erscheinen, da unser Kind als einziges aus seinem Kindergarten in eine andere Schule geht. Hauptsächlich übrigens wegen dem Schulweg, der uns etwas einfacher und sicherer erscheint.

Ein Gedanke zu „Die Schultüte

  1. Bei uns NÄHEN Mamas in wochenlanger Arbeit die Schultüte ihrer Kinder. Kann man auch über die Website, bei dem Hobbykünstlerinnen selbst gemachtes verkaufen, für ca. 65€ kaufen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.