Der Wink mit der Bratpfanne

Über Umwege bin ich auf folgenden Blog Beitrag gestoßen: „Ich sage auch fremden Kindern, wann Schluss mit lustig ist!“ mom.brigitte.de

Bratpfanne in der Kinderküche

Bratpfanne in der Kinderküche

Die in dem Artikel beschriebene Situation kenne ich nur zu gut und ich kann mich auch nicht davon frei sprechen, wenn mir was absolut nicht passt, sage ich es gerne auch, allerdings vorzugsweise den Eltern, manchmal auch indirekt, aber unmissverständlich. Fremde Kinder weise ich nur selten direkt in die Schranken, denn in den meisten Fällen regeln die Kinder das prima alleine.

Ich erinnere mich da an einen Kinder-Geburtstag, ein Kind war doch recht „offensiv“ am spielen und kloppte anderen Kindern mit diversen Gegenständen gerne auf dem Kopf rum. Unter den Augen der Mutter versteht sich, die aber, genau, nichts unternahm. Als es dann unweigerlich auch meinen Sohn erwischte, kam er zu mir und beschwerte sich:

  • „Der Junge hat mich mit dem Kochlöffel auf den Kopf gehauen.“
    Die anderen Mütter warteten nun gespannt darauf, was ich dazu sagen würde. Ich war übrigens der einzige Mann in den Nähe.
  • „Also mein Sohn, du nimmst dir jetzt dort drüben die große Bratpfanne und dann …“
    Ich musste den Satz nicht zu Ende sprechen, da rannte die Mutter des Jungen los und brachte ihr Kind in Sicherheit. Das war jetzt nicht die optimale Lösung für mich, aber immerhin war das andere Kind aus der Situation entfernt. Die anderen Mütter sahen mich, bis auf eine, völlig fassungslos und entsetzt an.
    Eine lachte, die war mir direkt sympathisch.

An diesem Nachmittag wurde übrigens kein Kind mehr gehauen. Ich glaube nicht, dass eine direkte Ansprache an die Mutter des kloppenden Jungen viel gebracht hätte, noch weniger hätte es gebracht, den kloppenden Jungen selbst anzusprechen. Die Bratpfannen-Lösung ist nicht gerade pädagogisch wertvoll, hätte aber sicher sehr gut funktioniert. 🙂

Merke: Hin und und wieder ist ein Wink mit einer Bratpfanne keine schlechte Idee.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.