Der Tragesitz, oder wie bekomme ich meine Hände zum Tippen frei?

Es wurde langsam wirklich zum Problem, unser Kind wird immer schwerer und wiegt nun deutlich über vier Kilogramm. Bisher lag er, wenn ich am PC sitze, auf meinem linken Arm und ich tippe, mehr oder weniger, mit zwei Händen. Aber durch sein höheres Gewicht sterben mir langsam die Handgelenke ab, wenn er längere Zeit auf diese Weise mit mir zusammen am PC sitzt.

Ich brauchte eine Alternative, denn auf dem Boden liegen will er mittlerweile nicht mehr, er möchte mich gerne gut sehen können, oder mich zumindest spüren. Der TrippTrapp-Aufsatz „Newborn-Set“ kam uns auch in den Sinn, aber ich hatte mich dort als Tester beworben, es wäre jetzt blöd das Set bereits zu kaufen, da die Aktion und somit Auswahl bis Ende Juni läuft.

Da wir ohnehin noch einen Tragesitz kaufen wollten, beschlossen wir diesen nun spontan zu erwerben. Also fuhren wir in einen Babyfachmarkt in Kaarst, damit Piet und ich die Sitze auch direkt probieren können. Das war auch gut so.
Die Beratung im  Markt war nicht existent, obwohl mehr Verkäufer als Kunden da waren, da hätten wir ja auch im Internet kaufen können, dort ist es zumindest über 20% preiswerter. Was solls, das bekommen wir auch alleine hin.

Unsere Hebamme empfahl uns zuvor die Bauchtrage von Manduca, die hat auch bei Amazon die höchsten Bewertungen, die man sich vorstellen kann. Vor Ort war ich dann aber vom ersten Eindruck sehr enttäuscht.
Das Verschluss-System erschien mir äußerst primitiv, ebenso die Polsterung, vor allem im direktem Vergleich mit dem Babybjörn Active Tragesitz. Insgesamt gefiel mir dieser deutlich besser, obwohl die Rezensionen und Bewertungen im Internet sehr gemischt ausfielen. Testberichte konnte im Netz keine dazu finden, aber der Sitz muss ja auch nicht mir gefallen, sondern meinem Sohn.

Also ausprobiert, und siehe da, das Voting entschied zu Gunsten des Babybjörn. Also haben wir den mitgenommen.

Bisher haben wir den Tragesitz nur relativ kurz mit Piet getestet, aber er ist immer recht schnell eingepennt, auch zur Beruhigung taugt der Sitz wirklich gut. Die Langzeiterfahrungen werden zeigen, ob wir das richtige System gekauft haben.

Kommentar der Zeitschrift Eltern zu der angeblichen Schädlichkeit dieses Tragesystems: Linktipp

„Wir freuen uns für jedes Kind, das getragen wird, und für alle Eltern, die das Tragen genießen. Es ist besser, nicht missionarisch die eine „richtige“ Trageweise zu propagieren, sondern anzuerkennen, dass jede Familie ihren eigenen, für sie richtigen Weg zu Tragen finden muss – und dass auch, was wir vielleicht als zweitbeste Lösung empfinden, für genau diese Familie die richtige Lösung sein kann.“

7 Gedanken zu „Der Tragesitz, oder wie bekomme ich meine Hände zum Tippen frei?#8220;

  1. Pingback: Die Milchbar | Vollzeitvater

  2. Pingback: The Miracle Puzzle, oder BabyBjörn Active vs. Miracle | Vollzeitvater

  3. Der Witz ist aber, das die Polsterung für die Eltern ein eher zu vernachlässigendes Kriterium bei der Auswahl von Babytragen ist. Die Breite des Stegs ist das wichtigste! Und während dein Sohn beim Baby Björn gelinde gesagt die ganze Zeit auf seinen Kronjuwelen hängt, sitzt er beim Manduca aufm Po.

    • Oha, wieder ein Baby-Björn-Hasser, bitte hinten anstellen, die meisten haben meinen Erfahrungsbericht kommentiert, von dem Quatsch habe ich nun wirklich genug gehört.

  4. Ich bin kein Baby Björn-Hasser, die Dinger haben mir ja nichts getan.

    Jedoch finde ich Beratungsresistente Menschen leicht nervig. Und gerade wenn man schon von X Leuten erklärt bekommen hat WARUM die Baby Björns nicht gut sind, dann finde ich es doch echt bemerkenswert, wenn man danach auch noch deswegen angepisst ist.

    Das ist (metaphorisch) das gleiche, als wenn man als Schwangere Alkohol trinkt und sich dann wundert, das einen Reihenweise die Leute ansprechen, das das nicht gut ist.

    • Auch diesmal werde ich hier keine weiteren Kommentare zulassen, die in diese Richtung gehen, weitere Hinweise dazu siehe im Erfahrungsbericht. Ich habe alle möglichen kritischen Artikel zu diesem Thema gelesen, alle „Beweise“ gesichtet und mir eine Meinung dazu gebildet. Hört doch bitte auf, mich mit diesem Unfug zu belästigen, vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.