Chinakohl-Hackeintopf, gfcf, paleo

Hackeintopf

Hackeintopf

Falls mich in einigen Wochen jemand fragen sollte, wie ich es geschafft habe, in wenigen Monaten über 25 Kg abzunehmen, werde ich antworten: Mit Hackeintopf.

Warum soll eine Diät nicht schmecken dürfen?

Immerhin sind ja schon 20 kg weg und ich esse immer noch gerne mit Geschmack. Ohne Einschränkungen geht es natürlich nicht und in der Endphase meiner Wettkampfdiät werde ich sicher auch noch einige Abstriche machen müssen, aber solange ich ca. 1 Kilogramm in der Woche abnehme, werde ich auch weiterhin Hackeintopf essen. 🙂

Hier mal eine ganz schnelle Variante:

Zwei gehackte Zwiebeln mit 25 g Kokosfett glasig dünsten, dann 400 g Bio-Rinderhack drauf werfen und anbraten. Mit China-Würzer, Essig, Sojasauce, Süßstoff und etwas Sherry ablöschen, den Kohl gehackt unterheben und 15 Minuten garen. Mit Salz und Chilli abschmecken, wer mag, kann noch etwas Soya-Cuisine dazu geben, ich habe heute darauf verzichtet. Wer statt des Süßstoffs lieber einen Esslöffel Honig nimmt, hat ein echtes Paleo-Rezept.

Zutaten:

  • 400 g Bio-Rinderhack
  • 1000 g Chinakohl
  • 2 Zwiebeln
  • 25 g Kokosfett
  • China-Würzer und Chillipulver nach Geschmack
  • Soyasauce (1 EL), Essig (2-3 EL), Sherry (1 EL) und Süßstoff (1 EL)

Nährwerte für ein Drittel: Kcal  470, Protein 28 g, Kohlenhydrate 7 g, Fett 34 g

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.