Baubeschreibung für Opa

Abriss der Sauna unter der Terrasse

Abriss der Sauna unter der Terrasse

Unser Sohn ist zwar nicht täglich auf der Baustelle, aber wir achten darauf, dass er mitbekommt, was so passiert. Die Eindrücke sind oft anders, als das, was wir erwarten würden.

Als er gestern Abend nach dem Baustellenbesuch mit Opa telefonierte, erzählte er, was er gesehen hat: „Unser Haus – in der Garage – Papa hat patsch gemacht – Sauna kaputt“

Genaugenommen habe nicht ich „patsch“ gemacht, sondern einer der Innenausbauer, aber die Sauna ist kaputt. Damit wäre die „gehobene Ausstattung“ des Hauses reif für den Container. Die Sauna wurde ca. 1984, als es sozusagen gerade „in“ war, in den Keller eingebaut, die Wände mit Holz verkleidet und eine Dusche eingerichtet. Leider machte das auch damals schon wenig Sinn und heute haben wir die Folgen von diesem nicht gut überlegtem Einbau gesehen: Wasserschäden, Lochfras, Schimmel, vergammelte Dämmung und Schimmel.

Hatte ich Schimmel erwähnt?

Der Bauschutt wartet auf den Container

Der Bauschutt wartet auf den Container

Einige Wände müssen neu verputzt werden, als Ausgleich können wir auf den geplanten Einbau eines Fensters verzichten, denn wir haben eins gefunden. Überraschung! Übrigens den dritten Kaminzug bei der Gelegenheit ebenfalls. Morgen soll nun endlich der Bauschutt-Mischcontainer bereit stehen, damit der ganze Kram dahin kommt, wo er hin gehört.

Da ich heute nicht wie geplant den Schutt verladen konnte, habe ich mich dem extrem dreckigem Dachboden gewidmet und mit dem eigens dafür angeschafftem Industriesauger von Kärcher die Sache mal bereinigt. Das hat ausgesprochen gut funktioniert, aber es war kein Spaß. Ein bisschen Schutt war noch oben versteckt, und ein bisschen schimmlige Dämmung.  Ich habe gleich alles mit nach unten gebracht. Beim Lüften ist mir dann eines der alten Ausstiegsfenster abgesegelt, da muss wohl ein neues rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.