Auf der Mauer, auf der Lauer sitzt ne kleine Brille…

…auf der Mauer, auf der Mauer sitzt ne kleine Brille – seht euch mal die kleine Brille an, wie die Brille fliegen kann – auf der Mauer auf der Lauer saß ne kleine Brille. (Kinderlied)

Tja, so kann es gehen, ich schaute gerade mit meinem Sohn aus dem Fenster, als er sich meine Brille schnappte, um nachzusehen, ob die auch fliegen kann.

Kann sie übrigens nicht. 😉

Das ging alles unglaublich schnell und ich sah nicht nur meine Brille aus dem Fenster im dritten Stock fliegen, sondern direkt ein aktuelles Monats-Netto-Einkommen von mir gleich mit. Ich sehe zwar aus wie ein Bär, bin aber leider blind wie ein Maulwurf, da kostet eine Brille schon mal schnell einige hundert Euro. Was noch schlimmer ist, eine neue Brille zu bestellen dauert gut zwei Wochen. In den zwei Wochen wäre ich aufgeschmissen.

Glücklicherweise hatte unser Nachbar im Erdgeschoss frischen Rindenmulch verteilt, meine Brille landete knapp neben seinem Liegestuhl und blieb heile. Schwein gehabt und wieder was gelernt:

  1. Brillen fallen genau so schnell wie alles andere
  2. Lieber auf Rindenmulch landen, als auf Beton
  3. Mein Sohn hat die Reaktionszeiten einer Fliege
  4. Immer eine Ersatzbrille parat haben
  5. Lieber ohne Brille aus dem Fenster sehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.