Attention: Hard Language!

Früher habe ich gerne Kochsendungen im Fernsehen gesehen, also damit meine ich, bevor unser Sohn geboren wurde.

Jetzt habe ich keine Zeit mehr dafür. Ich habe immer gesagt, dass ich bei Tim Mälzer kochen gelernt habe, damals noch auf VOX, ohne „ich habe da mal was vorbereitet“-Sprüche. Der kochte so, wie ich mir das vorstellte. Mit Jamie Oliver konnte ich nie etwas anfangen, obwohl viele in unserem Freundeskreis echte Fans zu sein scheinen. Wenn schon einen englischen Fernsehkoch, dann bitte Gordon Ramsay, obwohl im Original schwer erträglich.

Zumindest benötigt man für den keine großartigen Englischkenntnisse. 😉

Als ich eine DVD von seinen Kochsendungen erwerben wollte, prangte auf dem Cover ein riesiger, auffälliger Aufkleber in Warnfarbe: Attention, Hard Language!

Willste Ärger? Ich mach dir platt!

Willste Ärger? Ich mach dir platt!

Das soll die Überleitung zum heutigen Artikel darstellen, denn hier geht es ebenfalls um Schimpfworte und unflätige Bemerkungen, allerdings von Kindern.

Ab einem gewissen Alter muss man wahnsinnig aufpassen, was man in Gegenwart eines Kindes sagt, denn berüchtigte Wörter werden sofort und zu 100% korrekt abgespeichert. Wundern muss man sich da nicht, wenn überhaupt fragt man sich, wo dieses Wort gelernt wurde.

Siehe dazu auch meinen Artikel: Choose your Words

Es gibt aber auch die Worte, die nur versehentlich für öffentliche Ärgernisse sorgen und Eltern in arge Bedrängnis bringen können. Lange konnte unser Sohn nicht „Jacke“ aussprechen, es hörte sich immer wie „Kacke“ an, Sätze wie: „Papa, wo ist die Kacke?“ kamen im Supermarkt immer gut an.

Heute kam ein neuer Klopper, als wir durch das Treppenhaus gingen, plötzlich schallte es: „Papa, was macht die alte Sau da?“

Jetzt ganz cool bleiben, dachte ich bei mir.

Der Gesichtsausdruck unserer netten, und sicher nicht alten Reinigungskraft blieb allerdings erstaunlich regungslos, vermutlich, weil ihre Kinder auch noch nicht erwachsen sind, denn überhören konnte man den Satz beim besten Willen nicht.

„Mein Sohn, diese FFRrrau ist unsere Reinigungskraft, die befreit netterweise den Flur von den Dreckklumpen, die du hier immer reinschleppst. Außerdem werden Frauen NIE alt, es gibt Mädchen, Frauen und Damen, aber keine alten Frauen. Merk dir das, dann lebst du länger.“

Ein Gedanke zu „Attention: Hard Language!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.