As long as i am getting leaner…

Ich, im Jahr 2005 mit ca. 120 Kg.

Ich, im Jahr 2005 mit ca. 120 Kg.

Heute war es soweit, ich wiege wieder 89 Kilogramm. Das letzte Mal in meinem Leben, wo meine Waage diesen Wert angezeigt hat, war ich ca. zwölf Jahre alt.

Ja, ich war ein dickes Kind.

Ich habe nun seit 2012 rund 35 Kilogramm abgenommen. Viele haben noch „die Hose“ oder „das Kleid“ in ihrem Kleiderschrank liegen, die Sachen, in die man unbedingt mal wieder hinein passen will. Meine habe ich längst weg gegeben, die waren viel zu groß. Andere wiederum wollen das Gewicht von ihrer Hochzeit wieder erreichen, das ist bei mir nun 23 Kilo her.

In meinem Umkreis finden einige die Veränderungen zu heftig, dabei bin ich mit 89 Kilogramm auf 1,83 Meter immer noch übergewichtig, zumindest nach dem BMI. Natürlich ist das so nicht ganz richtig, aber nur weil ich bei einem Bodybuilding-Wettkampf starten möchte, bin ich noch lange nicht mager-süchtig, dafür esse ich viel zu gerne. Die drei Tage nach dem Wettkampf sind schon fest geplant und werden „das große Fressen“ locker in den Schatten stellten. 🙂

Mit dem Erreichten bin ich schon ganz zufrieden, unter 90 Kg zu kommen war mein großes Ziel für dieses Jahr, alles, was jetzt noch kommt, ist sozusagen Bonus.
Das Bild oben und unten zeigt die gleiche Hose, die ich bereits 2005 getragen habe, damals war der Gummizug übrigens am Anschlag.

Noch macht das Training in Studio die meiste Zeit Spaß, auch wenn es natürlich immer anstrengender wird. Die aktuelle Form möchte ich gerne nach dem Wettkampf halten, also die 89 Kg. Ich finde, das steht mir ganz gut und mit rechnerisch 9% Körperfett  auch definitiv noch nicht zu dünn, in echt sind es  übrigens vermutlich ca. 5 % mehr.
Der Wert dient nur mir als Referenz und ist nicht mit anderen vergleichbar.

Ich, mit 89 Kg.

Ich, mit 89 Kg.

Bis auf 83 Kilogramm muss ich jetzt noch für den Wettkampf runter, eventuell noch mehr, das zeigt sich in vier bis sechs Wochen. Der Posing-Workshop der GNBF ist leider abgesagt, was sehr schade ist, hoffentlich gibt es bald einen Ausweichtermin. Mittlerweile übe ich das Posen wieder regelmäßig, aber da muss allerdings dringend noch mal jemand drauf schauen.
Die 89 Kilo waren ursprünglich das Ziel für August, das habe ich knapp verpasst, aber immerhin. Es war viel schwieriger, als gedacht. Wie immer eigentlich.

Vor einigen Tagen fragte mich eine Reporterin, warum ich das mache und ob das nicht bescheuert ist, sich so etwas anzutun, insbesondere in meinem gehobenen Alter.

Meine Antwort: Aus dem gleichen Grund, warum andere einen Marathon laufen, 8000er Berge besteigen oder Autorennen fahren.

Was alles, nebenbei bemerkt, für mich totaler Irrsinn ist. 😉

Noch 66 Tage bis zur deutschen Meisterschaft.

3 Gedanken zu „As long as i am getting leaner…#8220;

  1. Hey…..
    ich lese ab und an mal wie die zeit es zu lässt deinen Blog. Bin begeistert von dem was du schreibst. Ich bin tagesmutter und irgendwann mal auf deinem Blog gelandet.
    Ich finde es großartig das du so viel Disziplin hast und es schaffen wirst keine frage. Für die Meisterschaft wünsche ich dir das du dein Ziel erreichst. Drück dir die Daumen.
    Mach weiter so
    ganz liebe grüße
    Andrea

  2. Pingback: Erweiterte Gedanken zur „Men’s Health Dad“ | Vollzeitvater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.