Angrillen

Landmann Balkon-Gasgrill im Einsatz

Landmann Balkon-Gasgrill im Einsatz

Am letzten Freitag sollten die Bäume fallen, für Samstag hatten sich Freunde zum Haus-Gucken angemeldet und wir hatten die Idee, die Gelegenheit zu nutzen und anzugrillen.

Also bin ich Freitag Nachmittag in den erstbesten Baumarkt gefahren, um einen Gasgrill zu kaufen. Eine Sache hatte ich dabei allerdings übersehen:

Es ist bereits Ende Oktober, im Baumarkt kann man jetzt wunderbar Heizpilze kaufen, aber nicht gerade eine wahnsinnige Auswahl an Grills vorfinden. Der Globus-Baumarkt hatte gar keine Grills mehr offen rumstehen, aber auf Nachfrage fanden sich noch einige Weber-Grills im Lager, allerdings war das nicht gerade meine Preisklasse.

Obi hatt exakt die gleiche Auswahl zu gleichen Preisen, ich hatte die Sache bereits abgeschrieben, dachte aber, wenn ich schon unterwegs bin, kann ich auch noch zum Bauhaus fahren und unsere Bodenfliesen bestellen. Im Bauhaus hatte man, welch eine Überraschung, nur Weber-Grills ausgestellt. Hmm, schon seltsam, dass alle genau die gleiche Auswahl haben. Im Rausgehen sah ich noch einen Blumenkasten, aber Moment, an dem Blumenkasten war eine Gasflasche befestigt!

Die genauere Untersuchung ergab einen Landmann Balkon-Grillkasten. Das hatte ich noch nie gesehen, aber der Preis passte und ich hatte sofort vor Augen, wo der Grill auf der Terrasse Platz finden würde. Noch schnell den Reduzierer mitgenommen und dem Angrillen stand nichts mehr im Wege.

Nach dem Kettensägenmassacker

Nach dem Kettensägenmassacker

Auf den übersichtlichen Grill passen ein Duzend Würstchen oder vier Nackenkoteletts, nicht gerade Party-tauglich, aber für vier Personen ausreichend. Nach ein wenig Anlaufzeit klappte das Grillen dann auch ganz gut. Während wir die Würstchen spachtelten ließen wir unseren Blick über das Bild der Verwüstung in unserem Garten schweifen. Da der Grünschnitt-Container erst nächste Woche kommt, lagen die neun gefällten Bäume auf dem, was einmal der Restrasen gewesen war. Die Nachbarn genießen ihre neue Aussicht und freuen sich über mehr Licht im Garten. Die Schlepperei wird aber noch ganz ordentlich werden.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.