An enema for the rubber-duck

Rubber-Duck

Rubber-Duck

Die letzten Tage waren hart für Piet, die Zeit im Freien war durch das Wetter arg eingeschränkt und er hatte immer wieder Langeweile. Langeweile schafft aber auch Kreativität, Piet hatte begonnen, mit seiner Wasserflasche eine Schüttstation zu errichten, ganz von alleine. Tolle Idee, leider fand das Wasser aber früher oder später seinen Weg auch auf Möbel und Böden, den Tisch im Wohnzimmer muss ich nun abschleifen.

Da wir ihm den Spaß aber auch nicht ganz vermiesen wollten, nahmen wir seine erwählten Utensilien einfach  mit nach draußen, samt Wasser. Das hat gut geklappt, reichte ihm aber offenbar dann doch nicht. Meine Frau hatte begonnen, seine Wasserflasche zu sanktionieren, damit er damit nicht mehr rumsauen konnte. Wir fanden allerdings heute auf dem Sofa einen riesen Wasserfleck.

Wie kommt das Wasser auf das Sofa? Er hatte die Flasche doch gar nicht mehr in den Händen.

Unser Sohn hatte einen vollen Schluck aus der Pulle genommen und dann seiner Quietsche-Ente einen Einlauf verpasst,  mit der Ente ist er dann zum Sofa und hat sein Vorhaben umgesetzt.

Bin ich froh, dass wir ein so kreatives Kind haben. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.