Alltag mit Tageskind

Im Moment weiß ich wirklich nicht, wie andere Tagesmütter und Tagesväter das mit fünf Kindern jeden Tag machen, ich finde zwei schon eine echte Herausforderung. 🙂

Natürlich ist es jetzt gerade besonders anstrengend, weil die Kinder sich noch besser kennenlernen müssen, das Tageskind mich besser kennen lernen muss und vor allem auch die Regeln bei uns verstehen muss. Ich bemühe mich um einen immer gleichen Tagesablauf (Rituale), damit die Eingewöhnung besser funktioniert. Morgens frühstücken wir gemeinsam gegen 7:30 Uhr, als erste Handlung, wenn das Tageskind bei uns ankommt. Danach nehmen die beiden Jungs die Wohnung auseinander,  zwischen 9:00 Uhr und 10:00 Uhr genehmigen sie sich einen Obst-Snack und dann geht es raus an die frische Luft.

Heute waren wir bis halb zwölf draußen, die kleinen Racker waren dann schon regelrecht am Verhungern, zum Essen kochen reichte die Zeit daher nicht mehr. Kartoffelpüree mit Apfelmus (Himmel und Erde) gibt es so eben Morgen, heute gab es kurzerhand Rührei auf die Schnelle. Hat offensichtlich auch geschmeckt.

Ich versuche gerade dem Tageskind beizubringen, am Kinderwagen zu bleiben und nebenher zu laufen. Die Eltern haben das bisher noch gar nicht trainiert. Da bei ihm mit 16 Monaten bereits die Trotzphase kräftig beginnt, war es ein harter Kampf, aber es muss sein. Für die Runde um den Block haben wir eine gute Stunde gebraucht, danach waren wir beide erschöpft, mein Rücken grüßt mich jetzt schon. 🙂

Auf dem Spielplatz konnten sich dann beide abreagieren, dort war richtig viel Betrieb. Schätzungsweise 8 oder 9 Kinder bis zwei Jahre, die Spielsachen wurden wild getauscht, glücklicherweise hatte jeder etwas anderes mit. So ging die Zeit zügig rum. Mein Sohn hat heute Mittag kaum geschlafen, er bekommt gerade drei Zähne, was ihm sichtlich zu schaffen macht. Wenn um 14:00 Uhr das Tageskind abgeholt wird, habe ich sonst noch eine Stunde Zeit, die Bude wieder vorzeigbar zu machen und selber etwas zu essen, heute nicht.

Dafür kommen mir jetzt die Nachmittage mit nur einem Kind extrem erholsam vor. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.