Agent „P“

Von Natur aus cool.

Von Natur aus cool.

Wir haben Piets Geburtstagsbesuche (und Geschenke) auf die gesamte Woche aufgeteilt, damit er sich mehrfach freuen kann und nicht alles auf einmal bekommt. Er hat bereits ordentlich abgesahnt, neben einem batteriebetriebenem „Eltern-Nerv-Gerät“ von Fisher-Price und einem Werkzeuggürtel inkl. akkubetriebenem Mini-Schrauber, hat er auch noch eine Sonnenbrille bekommen.

Die Brille war natürlich der Hit und wurde direkt auf dem Spielplatz zur Schau getragen.

Piet ist in der letzten Zeit unglaublich gewachsen, wir haben beinahe die komplette Garderobe austauschen müssen, samt Schuhen, die quasi noch neu waren. Da Piet immer noch recht schlank daher kommt, passen aber auch noch einige ausgewählte Stücke in 74, sonst braucht er eigentlich 92. Viele Sachen sind ihm aber auch einfach viel zu weit, obwohl die Länge genau passt. Gar nicht so einfach.

2 Gedanken zu „Agent „P“#8220;

  1. Kleiner, cooler Piet – schaut großartig aus! 🙂
    Kauft ihr die Klamotten eigentlich neu oder second hand? In den ersten Lebensjahren unseres Sprösslings haben wir auf second hand gesetzt, weil er echt soooo schnell rausgewachsen ist! Mittlerweile kaufen wir den Großteil neu und verkaufen es, wenn er wieder rausgewachsen ist, in einem örtlichen second hand-Shop.
    Was Piet auf dem Bild trägt, scheint jedenfalls bestens zu passen 🙂

    • Hallo Stef,

      wir haben bisher vorzugsweise gebraucht gekauft, oder vererbt bekommen.

      Wir haben einen echt putzigen Second-Hand-Laden für Kindersachen hier in Grimlinghausen (Aramsamsam). Schuhe haben wir aber meist neu gekauft.

      Leider passten gerade die geschenkten, neuen Sachen meist nicht. Davon sind dann auch viele zum Verkauf gewandert, oder wurden auch wiederum an Freunde vermacht. Bei Spielsachen machen wir es ganz ähnlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.