29 Okt

Wir waren dann mal weg: Der Fehlenhof

Ferienwohnungen auf dem Fehlenhof
Ferienwohnungen auf dem Fehlenhof

Unser letzter Tapetenwechsel war nun schon sehr lange her, wir beschlossen daher recht kurzfristig mal wieder ein paar Tage weg zu fahren. Freunde von uns waren kurz zuvor auf einen Bauernhof gefahren, da der Sohn total jeck auf Traktoren und große Landmaschinen ist. Als uns auf dem Spielplatz eine Mutter von von ihrem verlängertem Wochenende in der Eifel erzählte, war für uns die Sache klar: Wir fahren auf einen Bauernhof.

Ferien auf dem Bauernhof sind ja ein echter Klassiker, aber wo fährt man am besten hin? Nach Bayern? In das Sauerland? In den Osten? Wir wollten nicht weiter als zwei Stunden mit dem Auto fahren und da wir zuletzt ja im Sauerland gewesen sind, fuhren wir diesmal eben in die Eifel. Der Empfehlung der Mutter vom Spielplatz sind wir gefolgt und haben uns ebenfalls im Fehlenhof einquartiert.

Der Bauernhof liegt in der Nähe von Bleialf, der nächst größere Ort ist Prüm. Die Landschaft ist sehr schön, die Häuser haben mir auf der belgischen Seite aber besser gefallen. Der Fehlenhof bietet sieben Ferienwohnungen an, die Preise sind in üblicher Höhe, die Vermieter sind super nett. Eigentlich wird jeden Tag eine Aktion geboten:

Planwagenfahrt
Planwagenfahrt

Grillen, Planwagenfahrt, Nachtwanderung, geführte Wanderung u.s.w.. Nicht alle Veranstaltungen sind für kleine Kinder geeignet, aber die Planwagenfahrt hat Piet auch gefallen, wir haben uns dafür umso mehr über den Grillabend gefreut, denn es gab Fleisch aus eigener Schlachtung, hervorragend. Die Wohnungen sind alle im 90er Jahre-Schick gehalten, aber sinnvoll ausgestattet, inkl. ordentlicher Küche. Alles war sehr sauber und gepflegt. Vor dem Haus ist ein vollwertiger Spielplatz errichtet worden, nicht alle Geräte machen aber einen gewarteten Eindruck.

 

Im harten Kontrast dazu waren die Ställe und die Spielscheune und der Fuhrpark. Meine Großeltern waren selbst Bauern und meine Tante hatte früher ein großes Landgut mit Pferdezucht. In den Ferien habe ich dort gerne mitgearbeitet und im Gegenzug Reiten gelernt. Ich hoffe ich habe besser gearbeitet, als ich später reiten konnte. 😉

Der Fehlenhof in der Eifel
Der Fehlenhof in der Eifel

Die Ställe und Tiere machten auf mich einen sehr ungepflegten Eindruck, auch auf einem Bauernhof geht das anderes. Die meisten Tiere waren nur zur Selbstversorgung oder zur Bespaßung der Kinder vorhanden. Ein wenig mehr Pflege würde hier nicht schaden. Es gab einen Hund und eine Gans, zwei Ponys, Hasen, Schafe und Ziegen, drei Schweine, ein Dutzend Hühner und Katzen, sowie vermutlich 100 Meerschweinchen.  Piet interessierte sich nur für die Katzen, soviel zu Urlaub auf dem Bauernhof, für ihn brauchen wir das nicht noch einmal machen. 🙂

Die belgische Grenze
Die belgische Grenze

One thought on “Wir waren dann mal weg: Der Fehlenhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.