19 Mai

U3

Der U3 Untersuchungstermin war kurz und  für Piet weitgehend schmerzlos.

Ein super netter Arzt, er war eine Empfehlung unserer Hebamme, da wir vor Ort erstaunlicherweise keinen Kinderarzt haben.

Mit dem Auto sind es 8 Km von Grimmlinghausen nach Reuschenberg, mit dem Fahrrad sind es keine 5 Km, also noch in absolut akzeptabler Entfernung von uns weg. Als wir ankamen, wollte die „ärztliche Fachangestellte“, so stand es auf ihrem Schild, die Versicherungskarte unseres Sohnes sehen. Blöd nur, die haben wir noch nicht, mit der Steuernummer von Piet konnte Sie leider nichts anfangen, aber immerhin haben wir die schon mal. 😉

Als wir so im Wartezimmer saßen, hörten wir unglaubliche Schreie und Gebrüll aus dem Nebenraum. Uns wurde ganz anders, hier werden offensichtlich Kinder geschlachtet oder zumindest grob mißhandelt. Als wir den Arzt darauf ansprachen sagte er schlicht: „Die kleine Dame hatte sehr viel Temperament, so viel haben wir hier sehr selten.“
Das war aber eine sehr politische Formulierung für „kleine Super-Terror-Göre“. 🙂

Piet war wie immer sehr tapfer, pieselte den Arzt aus Dankbarkeit nett an und pupste anschließend, dass die Wände wackelten. Das Ergebnis der Untersuchung ergab, dass er kerngesund ist und vorbildliche Hüftknochen hat. Schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.