Toskanischer Bohnensalat, aus weißen Riesenbohnen mit Büffel-Mozzarella, glutenfrei, LCHF

Ich hatte gestern noch einmal meinen “Eintopf der Provence” gekocht, die Kinder lieben ihn und wir essen ihn auch sehr gerne. Ich hatte die weißen Riesen-Bohnen wieder selbst gekocht und keine aus der Dose genommen, da ich aber nur 250 g (trocken) brauchte, hatte ich 250 g übrig. Also suchte ich mir ein neues Rezept und habe es gleich ausprobiert: Toskanischer Bohnensalat mit Büffel-Mozzarella.

Toskanischer Bohnensalat, glutenfrei

Toskanischer Bohnensalat, glutenfrei

Der Salat ist nicht caseinfrei, aber ich habe echten Büffel-Mozzarella gekauft. Dieses Casein (Typ A2) hat eine andere Struktur als das aus Kuhmilch (Typ A1), ich vertrage es prinzipiell zwar auch nicht gut, aber besser als vergleichbare Produkte mit Typ A1. Die kritische Menge, also die Menge ab der ich Probleme bekomme, ist deutlich höher, so dass ich mir hin und wieder mal was gönnen kann. Allerdings maximal zwei Mal die Woche mit mindestens drei Tagen Abstand.

Den Tipp mit den Casein-Typen habe ich von der Seite “Urgeschmack”:

“A1-Milch und A2-Milch verhalten sich bei der Verdauung unterschiedlich. Anders als die A2-Milch wird in der A1-Milch die Kette der Aminosäuren aufgespalten, so dass das Opiat Beta-Casomorphin-7 (BCM7) entsteht. Soweit die nach derzeitigem Stand der Wissenschaft gesicherten Fakten.” Urgeschmack.de

Jetzt zum Rezept:

Die gekochten Bohnen in eine Schüssel geben und vier Esslöffel Oliven-Öl dazu. Eine Stangengurke entkernen und klein würfeln, ebenso 250 g Büffel-Mozarella klein würfeln und dazu geben. Vier Esslöffel Balsamico und etwas Tomatenmark unter heben und nach Geschmack salzen und Pfeffern. Wer mag kann statt Tomatenmark auch eingelegte Tomaten verwenden, diese dann ebenfalls klein schneiden. Die Nährwerte beziehen sich aber auf die Variante mit Tomatenmark. Dazu gebe ich noch ein wenig “Italienische Gewürzmischung”, die ich, ebenso wie die Kräutermischung “Cafe de Paris“, beim Bremer Gewürzhandel erworben habe.

Eine große Portion, ein Viertel der Gesamtmenge, enthält 24 g Kohlenhydrate, 25 g Fett und  21,5 g Eiweiß. Nach WW sind es 10 Punkte. Die Kosten betragen insgesamt ca. 7,00 Euro.

    • Steffi
    • 4. Jul. 2012

    Ich finde das Rezept klasse, wobei mich das mit den Milch Typen ehrlich gesagt noch am meisten interessiert. Wir haben unsere Ernährung auf gf/cf wegen des Autismus unseres Sohnes umgestellt und lese jetzt von den Unterschieden zum ersten mal.

    Zudem bist Du unser Mittagessenretter…mir fällt im Moment nämlich nichts mehr ein, da unserer Kleiner auch nicht alles isst.

    LG
    Steffi

      • Guido, Vollzeitvater
      • 4. Jul. 2012

      Das ist aber mal ein angenehm und überraschend nettes Kommentar. Bis ich den Hinweis auf Urgeschmack.de gelesen hatte, wusste ich zwar von verschiedenen Casein-Typen, die Wirkungsweise war mir allerdings auch neu. Leider hatte ich noch keine Zeit mich mehr damit auseinander zu setzen.

      Ich habe hier noch einige neue Rezepte auf Lager liegen, dann werde ich mich mal ans schreiben machen. ;)

  1. 5. Jul. 2012