21 Feb

Voranzucht auf der Fensterbank, 2017

Es ist Februar, einige werden mit der Voranzucht von Paprika, Peperoni und Melonen bereits im Januar begonnen haben, ich habe erst vor einigen Tagen den ersten Voranzucht-Kasten (Minigewächshaus) auf die Fensterbank platziert.

Spitzkohl, Mangold, Tomaten, Gurken, Rettich

Das gesamte Bio-Saatgut habe ich mittlerweile selbst vermehrt, was in etwa 50,00 bis 75,00 Euro Eigenbedarfsanteil entspricht, so hoch waren vorher meine Saatgut-Bestellungen jährlich bei „Dreschflegel“ und beim „Biogartenversand“. Einige Sorten brauchen zwei Jahre um vermehrt zu werden, bei anderen braucht man etwas Glück, andere wird man nie wieder los, ich denke da zum Beispiel an „Green-in-Snow.“ Dieser Asia-Kohl ist nicht unterzukriegen und wächst selbst im Winter fleißig weiter.

Nicht alles wächst bei uns gut, wir haben einen Nordgarten und sehr schweren Boden. An dem Boden arbeite ich nun schon seit einiger Zeit und es wird endlich besser. Mit einigen Gemüsesorten habe ich aber einfach kein Glück, dabei gelten die sogar teilweise als „einfach“, wie zum Beispiel Kohlrabi. Der hat bei mir noch nie gekappt, die Nachbarin erntet mit meinem Saatgut Kohlrabi groß wie Fußbälle. Ich gebe da nicht auf. 😉 weiterlesen

11 Nov

Ich will lieber Schokolade

Auch wenn es Mütter in meinem Umfeld immer wieder schockiert: Wenn Piet etwas probieren möchte, darf er das, auch wenn es nicht püriert ist. Letztens hat er ein Stück Rettich, Steckrübe und Sellerie aus meiner Suppe gemümmelt und war recht zufrieden damit.  Heute probierte er einen Streifen Hähnchen und eine Kartoffel am Stück. Hähnchen ist übrigens doof.
Ich hoffe ja nicht, dass er Veganer wird. 😉

Er schabt, mit seinen mittlerweile insgesamt drei Zähnen, an dem Objekt der Begierde etwas ab und schluckt die Stückchen dann tapfer herunter, oder er lutscht so lange daran herum, bis sich der Brocken aufgelöst hat.

Als ich heute nach dem Essen einen Kaffee trank und dazu ein Stück 80% Schokolade aß, die ja nun wirklich sehr bitter ist, wollte Piet unbedingt probieren. Warum nicht? Es wird ihm schon nicht schmecken, dachte ich.
Denkste. Er fand es super und mümmelte eine ganze Ecke weg. Er überrascht mich immer mal wieder. Gerade heute Morgen hat er gelernt, wie man die Stereoanlage leiser macht und ausschaltet. Das wird ja noch lustig, bisher kann er ja nur Rollen und Robben. 🙂