6 Nov

Protein-Gnocci, überbacken mit Tomatensauce, glutenfrei

Protein-Gnocci mit Tomatensauce, glutenfrei
Protein-Gnocci mit Tomatensauce, glutenfrei

Ich hatte ein neues Rezept ausprobieren wollen, einen Pizzaboden auf Kartoffel-Basis. Der hat nicht hin gehauen, durch das Molkeprotein wurde die Teigmasse viel zu klebrig zum Rollen. Da mich kaum etwas mehr ärgert, als Lebensmittel weg zu werfen, improvisierte ich etwas anders: Protein-Gnocci, im Backofen mit Tomatensauce und Käse überbacken.

Die Kartoffeln (vorwiegend festkochend) kochen und stampfen,  30 Minuten abkühlen lassen. Das Kartoffelmehl und das Molkeprotein unter heben, dann  Salz und Muskatnuss rein und aus allem einen Teig kneten. In Abkühlzeit die passierten Tomaten mit Salz, etwas Süßstoff und italienischen Kräutern anrühren und den Frischkäse unterziehen, kurz aufkochen.

Aus der Kartoffelmasse jetzt mit feuchten Händen Gnocci formen und in Salzwasser gar ziehen lassen. Die Gnocci in eine Auflaufform geben, mit Tomatensauce an gießen und den Käse darüber streuen. In den vorgeheizten Backofen bei 180c° Umluft für 20 Minuten backen. Die Menge ergibt vier Portionen, eine Portion macht durchaus satt.

Ganz ehrlich, die Sauce mache ich sicher noch einmal, aber die Gnocci selber herstellen ist mir eigentlich zu aufwendig, das war nur eine Notlösung, um den Teig nicht entsorgen zu müssen. 😉

Nährwerte für eine Portion: Kcal 596, Protein 55 g, Kohlenhydrate 67,5 g, Fett 10 g

Zutaten:

  • 700 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • 150 g Kartoffelmehl
  • 150 g Molkeprotein, neutral (Whey)
  • 500 g passierte Tomaten
  • 300 g Frischkäse (4%)
  • Salz, Pfeffer, Muskat, ital. Kräuter, evtl. Süßstoff für die Sauce
  • 150 g geriebener Käse (14%)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.