Plastikmüll vermeiden

Meine Frau und ich hatten einen Bericht über Müll im Fernsehen erwischt. Obwohl wir durchaus umweltbewußt sind, hat der Bericht sein Ziel erreicht, denn wir waren etwas geschockt.

Eine Familie in England hat nach einem solchen Bericht begonnen, jedwede Art von Müll zu vermeiden. Wir wollen an die Sache nicht ganz so radikal rangehen, aber auch wir haben beschlossen, unseren Kunststoffmüll zu reduzieren, insbesondere bei Verpackungen aller Art. Seit wir im Haus wohnen, ist der Blick auf den Müll verstärkt worden, vermutlich, weil er einem immer irgendwo im Weg rumsteht und man ständig irgendwas nach draußen bringt.

Wir trennen natürlich ordentlich und zum Einkaufen nehmen wir stets Beutel mit, aber es kann nicht der Sinn der Sache sein, alle zwei Wochen drei gelbe Säcke Verpackungsmüll an die Straße zu stellen. Das muss weniger werden. Aktuell streben wir eine Reduzierung auf einen Sack in zwei Wochen an. Mal sehen, ob uns das gelingt. Unser Plan ist erstmal ganz einfach:

  • Glas vor Karton
  • Karton und Blechdose vor Plastik
  • Nachfüller bevorzugen
  • Getränke wieder in Glasflaschen oder zumindest „echter“ Mehrweg
  • Gemüse ohne Umverpackung einkaufen

Ein Gedanke zu „Plastikmüll vermeiden

  1. Pingback: Ein Blick in das Haushaltsbuch | Vollzeitvater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.