26 Jan

Nun reitet: Piet auf Bonito

Als ich letzte Woche bei Aramsamsam war, unserem Second-Hand-Laden für Kinderklamotten in Grimlinghausen, stolperte ich über eine Reitschutzausrüstung für Kinder. Inzwischen bin ich mit dem Anblick dieser üblicherweise recht teuren Ausstattung gut vertraut. Das war ja nicht immer so:  Eine schusssichere Weste für Kinder?

Für einen kurzen Moment dachte ich darüber nach, die Schutzausrüstung zu erwerben, denn Piet war zum Ponyreiten eingeladen worden. Genauer gesagt hatte ein Spielplatz-Kumpel ihn zum Geburtstag eingeladen, und der sollte auf einem Ponyhof stattfinden, natürlich inkl. Ponyreiten. Tolle Aktion. Ich dachte kurz an die kniehohen Ponys, die üblicherweise für Kinder unter drei Jahren genommen werden und ließ den Helm samt Weste im Laden hängen.

Das wäre ja dann doch etwas übertrieben, oder?

Es waren gut 10 Kinder zur Feier auf Gut-Niederheid, Piet war der Jüngste, die anderen waren eher  vier Jahre alt, so wie das Geburtstagskind. Unser Sohn konnte das Ponyreiten kaum abwarten, er freute sich riesig darauf. Er kennt das passende Conny-Buch schon seit langen auswendig. Nicht alle Kinder waren so begeistert, zwei wollten gar nicht auf die Tiere steigen. Eine junge Frau, die das Reiten organisierte, teilte die Kinder den Ponys zu.

„Minitou“ war schnell vergeben, unser Sohn kam als letzter dran:

„Welches Pony möchtest du denn reiten?“

„Das Schwarze!“ antwortete Piet.

„Das Schwarze?!“ fragten einige Eltern und die junge Frau im Chor

„Das war ja klar.“ flüsterte ich mir in die Jacke.

Ponyreiten: Piet auf Bonito
Ponyreiten: Piet auf Bonito

Das Schwarze war bisher nicht vergeben worden, aus gutem Grund, denn das Pony hatte eine Risthöhe von schätzungsweise 147 cm und war damit gerade so kein echtes Pferd. Es war mit Abstand das größte Pony weit und breit. Wir setzten Piet auf das Kleinpferd und dachten noch, dass er da sicher sofort wieder runter will.

Ich dachte an das größte Pferd, auf dem ich jemals geritten bin, das war damals 188 cm Stockmaß und somit ganz knapp an der Schulter höher als ich. Das war mir damals gut unheimlich. „Bonito“, so hieß das große schwarze Pony, ist  immerhin 50 cm höher an der Schulter, als unser Sohn groß ist.

Papa schau! Ich reite Pony!
Papa schau! Ich reite Pony!

Piet störte die Höhe natürlich nicht, ganz im Gegenteil, er freute sich irrsinnig und konnte gar nicht fassen, das er jetzt Pony reitet.

Er machte das wirklich  ganz toll und hielt sich auch gut fest, wir waren mächtig stolz und ich war sehr froh, dies nicht verpasst zu haben.

Er wäre gerne noch eine Runde geritten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.