15 Okt

„Men’s Health“ wird Papa!

Men's Health wird Papa
Men’s Health wird Papa

Die Zeitschrift „Men’s Health“ bekommt einen neuen Ableger, speziell für Väter, die „Men’s Health Dad„.

Das dürfte die erste Väter-Zeitschrift sein, die es am Kiosk zu kaufen gibt, bisher war die Berichterstattung zu diesem Thema fest in Blogger-Hand, oder man musste sich als Mann eine „Mutti-Zeitschrift“ kaufen, die zu lesen hält man aber nur mit festem Willen durch. 😉

Die neue „Men’s Health Dad“ muss ich mir erst noch besorgen, bevor ich mehr über den Inhalt schreiben kann, aber ich finde die Idee grundsätzlich super. Die ersten Pressestimmen waren da jetzt eher nicht so toll: „Wer das liest, dem sollte umgehend das Sorgerecht entzogen werden“ schreibt zum Beispiel die Süddeutsche.

Ein hartes Urteil, ob Herr Martin Wittmann schon mal eine echte Mütter-Zeitschrift gelesen hat? Vermutlich glaubt er dessen Inhalt wäre äußerst tiefgründig und pädagogisch wertvoll.

„Brigitte Mom“, eine der „besseren“ Mütter-Zeitschriften, schreibt auf dem Titelblatt der aktuellen Ausgabe zum Beispiel:

  • „Mama hat wieder Sex“
  • „Wann wir uns als Mütter richtig blöd finden“
  • „Schlaf Mutter, schlaf. Schön wärs.“
  • „Dein Po ist so schön dick. Komplimente aus der Hölle.“

Zum Vergleich die Titelslogans der „Men’s Health Dad“:

  • „Was coole Väter anders machen“
  • „Jetzt aber raus, 5 Retter bei Mistwetter“
  • „Warum Fastfood gar nicht so verboten ist.“
  • „Knigge für den Kreißsaal“

Das sagt jetzt noch nichts über die Qualität der Artikel aus, aber so viel besser erscheint mir der Inhalt von „Brigitte Mom“ dann doch nicht. 🙂

Ein anderer Eltern-Blog (weddingerberg) zieht eine etwas andere Bilanz zur neuen Väter-Zeitschrift:

„Doch auch die anderen väterlichen Stimmen zu der Frage der Handynutzung wie auch zur Elternzeit wirken in sich stimmig und, man muss es wirklich so formulieren, meilenweit dem Voraus, was man sonst so an väterlichen Stimmen in der Medienlandschaft vernehmen darf.“

Was mich zu meinem Beitrag zur Zeitschrift führt, denn ich habe einen kleinen Gastartikel zur Handynutzung für die „Men’s Health Dad“ geschrieben, diesen werde ich Morgen in voller Länger hier im Blog veröffentlichen, für die Zeitschrift wurde er etwas gekürzt.

Auch zu diesem Thema zu Wort kamen drei weitere Väter-Blogger, unter anderem „DADDYlicious„, diesen Blog kann ich auf jeden Fall empfehlen.

2 thoughts on “„Men’s Health“ wird Papa!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.