Meine Erfahrungen mit Intermittent Fasting 16/8: Tag 18

So, einige Tage verfolge ich nun bereits den neuen Ernährungsplan nach dem Prinzip des „Intermittent Fasting“, kurz IF genannt.

Ich habe meine Mahlzeiten-Frequenz etwas flexibler gestaltet, als gedacht, was mir aber sehr gelegen kommt. An den Zeitfenstern ändert sich allerdings nichts. Gegen 19:00 Uhr esse ich die letzte Mahlzeit, die erste gegen 11:00 Uhr, beinahe direkt im Anschluss an das Training. An den trainingsfreien Tagen halte ich mich an die gleichen Zeiten, das macht die Sache einfacher, ich bleibe bis zur ersten Mahlzeit möglichst viel in Bewegung, fahre mit dem Rad Einkaufen, mache was in Haus und Garten.

An Trainingstagen esse ich dazwischen zwei Mahlzeiten zu je 400 Kcal, meist gegen 13:30 Uhr und gegen 16:00 Uhr, an trainingsfreien Tagen nur eine weitere, irgendwann im gleichen Zeitfenster, die dann zu 600 Kcal. Insgesamt, nach wie vor, 1800 Kcal und 1950 Kcal, was im Schnitt zu einem Kilo Gewichtsverlust in 10 Tagen führt. Nach meiner aktuellen Einschätzung ohne signifikante Magermasse-Verluste, was ein Riesenunterschied zum letzten Jahr ist. Ob es jetzt an IF liegt, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, aber es läuft auf jeden Fall gut. Heute Morgen war ich bei 88,x Kg.

Snack: Quarkbrot, glutenfrei mir selbstgemachter Marmelade und Wildlachs

Snack: Quarkbrot, glutenfrei mir selbstgemachter Marmelade und Wildlachs

Den heutigen Tag wollte ich als Mustertag ausrechnen, um zu sehen, ob meine Makro-Verteilung sich unterbewusst durch Intermittent Fasting verändert hat.

  • Gegen 7:00 Uhr: 5 g BCAA als Tabletten
  • Gegen 10:00 Uhr: 10-15 g BCAA als Drink während der 40 Minuten Cardio
  • Gegen 11:00 Uhr: 500 g Quark-Creme (0,2%) mit 30 g Whey, 100 g Erdbeeren (auch andere) und 50 g GF-Cornflakes
    Kcal 596, Protein 71,5 g, Kohlenhydrate 66,5 g, Fett 3g
  • Gegen 13:30 Uhr: 100 g Quark-Protein-Brot (selbstgemacht), glutenfrei, mit Fisch (heute 125 g Wildlachs) auf Senf und 1 Tl Marmelade (10 g) oder Honig auf 10 g Frischkäse (0,2%)
    Kcal 353, Protein 37,5 g Kohlenhydrate 33 g Fett 4,5 g
  • Gegen 16:00 Uhr: 400 g Hüttenkäse (0,4 % + 4 %) mit Zimt und 100 g Apfel
    Kcal 408, Protein 51 g Kohlenhydrate 27 g Fett 10 g
  • Gegen 18:30 Uhr: Omlett (sechs Voll-Ei), 12 g Butterschmalz, mit Pilzen, 200 g
    Kcal 588, Protein 44 g Kohlenhydrate 6 g Fett 43 g

Gesamtkalorien-Bilanz: Kcal 1945, Protein 204 g, Kohlenhydrate 132,5 g, Fett 60,5 g

Das Verhältnis der Nährstoffe liegt also bei ca.: 40 – 30 – 30

Das kommt ganz gut hin und passt zu meiner Planung, die Proteine sind halbwegs gleichmäßig verteilt, die Kohlenhydrate kommen nach dem Sport zum Einsatz, was sicher sinnvoll ist und gegen Abend überwiegen die Fette, was für einen guten Schlaf sorgt und die Fettverbrennung einläutet.

Hüttenkäse mit Apfel und Zimt

Hüttenkäse mit Apfel und Zimt

Nach wie vor komme ich mit dem Prinzip erstaunlich gut klar und werde es sicher vorerst so weiter machen. Wer genau hinsieht, stellt fest, dass ich meinen Proteinbedarf nicht über Fleisch decke, das ist Absicht aber nicht an jedem Tag so. Ich esse jeden Tag etwas Fisch und die Mahlzeit am Abend kann auch ebenfalls Fisch sein, sonst Pute, dann meist mit Wurzelgemüse oder ein schöner Hackeintopf, an den Nährwerten ändert sich dadurch kaum etwas. Die BCAA rechne ich nicht mit.

Noch 56 Tage bis zur Deutschen Meisterschaft der GNBF.

3 Gedanken zu „Meine Erfahrungen mit Intermittent Fasting 16/8: Tag 18#8220;

  1. Pingback: Milchprodukte in der Bodybuilding-Diät | Vollzeitvater

  2. Pingback: Wieder am Fasten: Intermittent Fasting 16-8 und 20-4 | Vollzeitvater

  3. Pingback: Meine Erfahrungen mit Intermittent Fasting 16/8: Die erste Woche | Vollzeitvater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.