19 Jul

Low-Carb-Käsekuchen, glutenfrei

Low-Carb-Käsekuchen, glutenfrei
Low-Carb-Käsekuchen, glutenfrei

Es ist warm, Kochen und Backen macht nun nicht unbedingt Spaß, aber zumindest das Essen darf dann kalt sein.

Bei uns gibt es daher heute am Nachmittag einen Käsekuchen, als Low-Carb-Low-Fat-Variante, der auch glutenfrei ist.

Ein Achtel hat nur etwas um 120 Kcal aber immerhin 16,5 g Protein, da dürfen es dann auch zwei Stücke sein, oder drei…oder vier. 🙂

Zubereitung:

Die Eier trennen und jeweils schaumig schlagen, den Magerquark und den Frischkäse zusammen mit dem Molkeprotein, dem Puddingpulver und den geschlagenen Eigelb zu einem cremigen Teig verrühren, dann den Eischnee unterheben. Alles in den vorgeheizten Backofen für 40 Minuten bei 180 c°.  Dann im Ofen abkühlen lassen und für einige Stunden kalt stellen.

Nährwerte für 1/8 Kuchen: Kcal 119,  Kohlenhydrate 8 g Fett 2 g Eiweiss 16,5 g

Zutaten:

  • 500 g Magerquark
  • 300 g Frischkäse (4% Fett oder weniger)
  • Vanillepudding-Pulver, 37 g + Backpulver 15 g
  • 50 g Molkeprotein mit Vanille (Whey)
  • 3 Eier
  • Zitronen-Aroma, Vanille-Aroma, alternativ das „echte“ Zeug 😉

2 thoughts on “Low-Carb-Käsekuchen, glutenfrei

  1. Hallo!Ich bin beim Stöbern auf das Käsekuchenrezept gestoßen und möchte gern fragen ob ich die 50g Molkeprotein durch eine andere Zutat ersetzen kann? Wo kriegt man solch ein Protein überhaupt gehört das zur Sportlerernährung?

    1. Hallo,

      „Molkeprotein“ ist in jedem Supermarkt und Drogeriemarkt zu bekommen, der englische Begriff ist „Whey“, mit „Casein“ funktioniert es aber auch, oft sind es Kombi-Produkte. Zu finden bei Diätprodukten und Sportlernahrung. Auf die Geschmacksrichtung achten, „Vanille“ und „Neutral“ funktionieren für den Kuchen, notfalls einfach weglassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.