21 Feb

Kichererbsen-Curry mit Hackfleisch, glutenfrei, caseinfrei

Es scheint mir ewig her zu sein, dass ich hier im Blog ein neues Kochrezept veröffentlicht habe, ich komme seit der Haussanierung einfach nicht mehr zum Experimentieren.

Aktuell habe ich das Projekt „Vorratsschrank-Leerung“, der Tiefkühlschrank ist bereits vollständig geräumt worden, aber für den Umzug darf es gerne so wenig wie möglich sein und Konserven wiegen eine Menge, also raus damit.

Ich hatte noch eine große Dose Kichererbsen im Schrank und Blattpetersilie im Tiefkühlfach, im Supermarkt hatte ich Bio-Hackfleisch als Kurzläufer ergattert, jetzt musste ich noch irgendwas daraus basteln.

Das „Kichererbsen-Curry mit Hackfleisch“-Rezept kam mit da gerade recht.

Kichererbsen-Curry mit Hackfleisch, glutenfrei, caseinfrei
Kichererbsen-Curry mit Hackfleisch, glutenfrei, caseinfrei

150g Reis wird vorgekocht und abgeschüttet, dann brät man das Hackfleisch scharf in Kokosfett an und gibt zwei klein gewürfelte Paprika-Schoten dazu. Kräftig mit Currypulver würzen, noch kein Salz zugeben. Wenn alles gut angebraten ist, den gekochten Reis dazu geben, ebenso Rosinen und die Kichererbsen, etwas von der Flüssigkeit aus der Dose auffangen und damit das Gericht ablöschen.

Anschließend mit Salz abschmecken und die Petersilie gehackt drunter heben. Es kann dann sofort serviert werden. Wer keine Rosinen mag, einfach weglassen, dann aber mit etwas Honig oder Agavendicksaft süßen.

Zutaten:

  • 150 g Basmati-Reis
  • 400 g Hackfleisch
  • 1 Dose Kichererbsen, groß
  • 2 Stück rote Paprika
  • Blattpetersilie
  • Rosinen, nach Belieben, ca. 50-100 g
  • Kokosfett, 25 g
  • Curry-Pulver, 1 bis 2 EL
  • Salz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.