28 Nov

Kartoffelsalat, ohne Ei, gluten- und caseinfrei

Kartoffelsalat, Essig-Öl, ohne Ei, glutenfrei, caseinfrei
Kartoffelsalat, Essig-Öl, ohne Ei, glutenfrei, caseinfrei

Muttis Kartoffelsalat ist natürlich der Beste, leider bekomme ich den nie gut hin, außerdem wird er mit Mayo gemacht und meine Frau verträgt kein Ei. Also musste ein eigenes Rezept her. Ich habe ein wenig herum probiert und hier ist das Ergebnis:

Festkochende Kartoffeln (700 g für 2-3 Portionen) garen und auf Seite stellen. Während die Kartoffeln kochen, die Marinade anrühren. Dafür brauchen wir zwei EL Senf, zwei EL Olivenöl, einen EL Essig, zwei EL Gurkenwasser, einen EL Honig, 1 EL Schmand (24%) und etwas Salz, sowie Pfeffer. In die fertige Marinade kommt ein halber, sehr klein gewürfelter Apfel, zwei saure Gurken und eine kleine (rote) Zwiebel, die auch schön klein gewürfelt werden. Jetzt die Kartoffeln in Scheiben schneiden und unterheben, alles gut abkühlen lassen. Vor dem Servieren noch ein wenig frische Petersilie drüber streuen.

Dazu gab es bei uns heute Puten-Wiener und Morgen hausgemachte Möhren-Buletten. Den Kindern hat beides gut geschmeckt.

Der Schmand enthält sehr wenig Casein, ich vertrage kleinere Mengen völlig problemlos, wer auf Nummer Sicher gehen will, lässt den EL Schmand einfach weg.

Wer mag kann natürlich auch ein hart gekochtes Ei unterheben.

Nährwerte:

Die Hälfte der Gesamtmenge enthält 82,5 g Kohlenhydrate,  16,5 g Fett und  7,5 g Eiweiß, bei Zubereitung ohne Ei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.