28 Jun

Frisches Seelachsfilet mit Mandelkruste, dazu Spitzkohl, glutenfrei, gfcf, paleo

Bei uns kommen natürlich auch extrem einfache Gerichte auf den Tisch, ich habe abends auch nicht immer Lust ein Drei-Gänge-Menü zu kochen. Heute gab es frisches Seelachsfilet mit Spitzkohl. Der Spitzkohl ist direkt vom Bauern, er war riesig (ca. 2 Kg) und kostete nur 1,50 Euro das Stück. Bei solchen Angeboten kann ich nicht wiederstehen. 🙂

Seelachsfilet in Mandelkruste mit Spitzkohl, gfcf, paleo
Seelachsfilet in Mandelkruste mit Spitzkohl, gfcf, paleo

Der Spitzkohl (in diesem Fall eine Hälfte) wird grob zerteilt und dann gut 15 Minuten gedünstet, dazu gebe ich einige Kräuter und etwas Kümmel. Der Seelachs wird auf Gräten geprüft, gesalzen und in gemahlenen Mandeln gewälzt und anschließend in Butter bei mittlerer Hitze (sonst verbennen die Mandeln und die Butter) gegart. Wenn der Spitzkohl gar ist, schwenke ich den noch kurz in der Pfanne durch, zum Abschluss salzen und pfeffern.

Nährwerte je Portion:  10 g Kohlenhydrate,  20 g Fett, 35 g Eiweiss, oder 480 Kcal

Zutaten für 4 normale, oder zwei Vollzeitvater-Portionen:

  • 660 g Seelachsfilet, frisch
  • 25 g bis 50 g Butter, möglichst von Weiderindern
  • 50 g Mandeln, gemahlen
  • Spitzkohl, 1 Kg
  • Salz, Pfeffer, Gewürze / Kräuter (z.B. Kräuter der Provence, Kümmel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.