18 Sep

Heute: Bunte Gemüsepfanne, glutenfrei

Gemüsepfanne
Gemüsepfanne

Die bunte Gemüsepfanne ist eigentlich ein Resteessen, aber sie schmeckt uns so gut, dass ich auch schon mal extra dafür einkaufen gehe. Was in der Pfanne landet, bestimmt die Saison und das Angebot, das unten stehende Rezept ist also nur als ein Beispiel zu verstehen, auch bei mir ist sie immer etwas anders zusammengesetzt.

Zuerst kommen die Zutaten in den Topf, die die höchte Garzeit haben und/oder die besten Röststoffe bilden. In Olivenöl habe ich heute eine rote Zwiebel, eine Stange Lauch, zwei Stangen Staudensellerie und eine Handvoll Wachsbohnen angebraten, dann kamen zwei Paprika dazu. Es folgten Karotten, ein Kohlrabi, ein achtel Weißkohl, ein halber Spitzkohl und eine Aubergine.

Wenn alle Zutaten im Topf versammelt sind, kommt der Deckel drauf, die Hitze nun reduzieren und alles einige Minuten köcheln lassen, bis sich Flüssigkeit am Boden gebildet hat. Jetzt kommt Schmand, Tomatenmark und ein Esslöffel Rübenkraut (Honig) dazu, gewürzt wird mit Salz und einer Kräutermischung, wie „Cafe de Paris“, „der Provence“, oder „italienische Mischung“, was eben gerade greifbar ist.  Das Gemüse noch kurz durchziehen lassen, der Herd kann dafür schon ruhig aus sein.

Die oben genannten Mengen reichen für vier große Portionen als Hauptmahlzeit. Der Schmand ist nicht caseinfrei, enthält aber, wie Sahne, sehr wenig davon. Ich vertrage es ohne Probleme, habe auf den Hinweis caseinfrei bewusst verzichtet.

Nähwerte je Portion (4): Kohlenhydrate 27 g, Fett 20 g, Eiweiß 8 g

One thought on “Heute: Bunte Gemüsepfanne, glutenfrei

  1. Ich finde diese art der resteverwertung so einfach und doch schmackhaft, dass man sich wünschte, man könne reste einkaufen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.