27 Jun

Ferienbeginn

Bei uns war es jetzt soweit: Ferienbeginn.

Am Freitag war im Kindergarten um 12:00 Uhr Schluss, die Einrichtung hat nun drei Wochen geschlossen. Wir gingen mit als die Letzten und ich hatte den Eindruck, dass die Erzieherinnen eine Flasche Schampus öffnen, wenn wir endlich weg sind.

Ich würde das wohl so machen. 😉

Der Ferienanfang macht sich überall bemerkbar, auf dem Weg nach Hause sah man die Leute in die Schrebergärten tingeln, andere beluden die Familienkutschen mit Dachboxen oder Fahrrädern. Wieder andere machten die Vorgärten schön, denn bald ist sicher auch Schützenfest. Die zahlreichen Schrotthändler fahren nun wieder stundenweise durch unsere Straße und machen sich fleißig Notizen, ein sicheres Zeichen für den Urlaubsbeginn.

Alle sind total entspannt, keiner ist gereizt, alle sind völlig relaxt am Vorbereitungen treffen, die Kinder sind alle friedlich und spielen mit sich selbst, die Eltern werden komplett in Ruhe gelassen, alle Spielsachen werden sorgsam behandelt und wieder weg geräumt, am Essen wird keine Kritik geübt und niemand möchte Süßigkeiten oder Fernsehen. Friede, Freude, Eierkuchen.

O.K., der letzte Absatz war natürlich völliger Nonsens. 🙂

Eigentlich sind alle mit Kindern um uns herum völlig genervt. Entweder, weil die Abreise in den Urlaub ansteht, oder weil das eben nicht so ist und die Kinder einem auf der Nase herum tanzen. Ach so, wir natürlich auch. 😉

Unsere Planung sieht neben zahlreichen Aktivitäten im Garten auch das Zusammenstellen von Gütern für einen Kindertrödel vor, unsere Abseiten und Lagerräume sind gut gefüllt und bedürfen einer Ausdünnung. Auch ich muss dringend einige Dinge aus dem Büro loswerden, bevor  alles nur noch Schrottwert hat. Andererseits war ich sehr überrascht, was ein gut erhaltener Amiga 600 mittlerweile kostet, den habe ich 2007 für 35,00 Euro verkauft, heute wäre er locker 100 Euro mehr wert. Nebenher koche ich vor allem Marmelade: Weiße Johannisbeeren, Stachelbeeren, Erdbeeren und Kirschen sind bereits im Glas. Die Himbeeren stehen als nächstes an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.