28 Aug

Farben lernen

Seit einiger Zeit üben wir mit Piet Farben zu benennen, es klappt bereits ganz gut, aber er verwechselt noch oft etwas oder erfindet eigene Farben. Es gibt Kinder, die das bereits mit zwei Jahren können, andere schaffen es gerade mal so mit vier, die goldene Mitte liegt bei drei Jahren. Er hat also noch reichlich Zeit zum Üben.

Die meisten Kinder können die wichtigsten Farben im Alter von drei Jahren richtig benennen. Dabei ist die Reihenfolge der gelernten Farbwörter kein Zufall. Zuerst kommen die beliebten Farben: Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Lila, Rosa, Schwarz und Weiß. Erst später verwenden Kinder die Worte „Braun“ und „Grau“ – und verwechseln sie noch eine ganze Weile.“ Familie.de

Natürlich machen wir das spielerisch, durch Sätze wie: „Gib mir mal die gelbe Schaufel“, hin und wieder fragen wir aber ganz konkret: „Welche Farbe ist das?“ oder „Welche Farbe hat dein …?“

Oft genug bekommen wir da erstaunliches zu hören, hier einige kleine Auszüge:

  • „Welche Farbe hat dein T-Shirt?“ … „dreckig!“
  • „Welche Farbe hat dein Fahrrad?“ … „cool!“
  • „Welche Farbe ist das? (rot)“ … „feuerwehr!“

One thought on “Farben lernen

  1. Oh ja, das kennen wir ZU gut. Unser Sohn (2 1/2 Jahre) hat mit 2 Jahren nur eine Farbe gekannt: blau! Danach ging es los mit „bilb“ (gelb), „rot“, „heiss“ (weiss) und „ünnnn“ (grün). Wir machen das „Farbennachfragen“ immer zwischendurch beim Spielen mal. Besonders gut klappt das mit den ganzen bunten Lego Duplo. Verwechslungen gab es bisher kaum…Naturtalent?! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.