7 Aug

Die optimale Wiederholungsfrequenz

Piet redet, den ganzen Tag, ohne Unterlass, einfach immer. Man hatte uns davor gewarnt, als wir sagten:

„Wie wäre es schön, wenn ich jetzt wüsste, was du meinst.“

Natürlich hatten wir die Warnung nicht ernst genommen. Typisch unerfahrene Elten eben. 🙂

Jetzt haben wir den Salat, in den letzten Tagen habe ich mal mitgezählt, wie oft unser Sohn im Schnitt eine Aussage oder Frage wiederholt, wenn man nicht unmittelbar darauf reagiert, hier das Ergebis zum Mitfühlen:

  1. Das Auto muss anhalten?
    Eine Sekunde Pause.
  2. Das Auto muss anhalten?
    Eine Sekunde Pause.
  3. Das Auto muss anhalten?
    Eine Sekunde Pause.
  4. Das Auto muss anhalten?
    Eine Sekunde Pause.
  5. Das Auto muss anhalten?
    Eine Sekunde Pause.
  6. Das Auto muss anhalten?
    Eine Sekunde Pause.
  7. Das Auto muss anhalten?
    Eine Sekunde Pause.
  8. Das Auto muss anhalten?
    Eine Sekunde Pause.
  9. Das Auto muss anhalten?
    Eine Sekunde Pause.
  10. Das Auto muss anhalten?
    Eine Sekunde Pause.
  11. „Das Auto muss anhalten?“  „JAAAAA Piet, das Auto musste anhalten, die Ampel war rot.

Aktuell befinden wir uns noch in der „Was-war-oder-ist-das-Phase“, wir fürchten uns bereits vor der berüchtigten „Warum-Phase“. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.