5 Sep

Die Liste

Wir haben eine Liste mit Dingen, die wir machen wollen, wenn unser Sohn im Kindergarten ist.

Die Liste ist sehr, sehr lang. 🙂

Der Racker ist nun seit einigen Wochen fröhlich an seiner neuen Wirkungsstätte und wir haben begonnen, „die Liste“ abzuarbeiten. Zuerst war die Eingangstür dran, die der Maler irgendwie vergessen hatte und dann nicht mehr wieder kam. Da die Türe vor dem Winter geschützt werden musste, kam diese zuerst dran. Als nächstes steht der Umbau des Kinderzimmers und die Montage der Gardinenstangen an.

Bei der Gelegenheit werde ich auch gleich die neuen Rauchmelder installieren, für alle Schlafräume, die Kinderzimmer, das Büro und Wohnzimmer. Beim Flur bin ich mir noch nicht sicher, ob ich dort einen haben möchte, im Bad und in der Küche werden wir darauf verzichten. Wenn ich Speck anbrate, ist noch jeder Rauchmelder los gegangen, da habe ich keine Lust drauf. 😉

Wir haben richtig gute Rauchmelder mit 10 Jahren Garantie gekauft, wenn ich so einen Kram schon an die Decke bringe, soll die auch einwandfrei funktionieren. Die „FireAngel ST-620-DET“ haben im Test „gut“ abgeschnitten und sind natürlich VDS geprüft.  Für NRW gibt es noch keine Rauchmelderpflicht, andere Bundesländer sind da schon weiter. Ich halte Rauchmelder aber grundsätzlich für eine gute Idee und Ärger mit der Versicherung geht man so auch aus dem Weg. Rauchmelder senken nachweislich die Gefahr bei einem Hausbrand zu sterben. In vielen Ländern sind Rauchmelder schon lange Pflicht, die Zahlen sprechen eindeutig dafür.

Das gute Wetter gerade nutzen wir natürlich auch noch aus, ich staube im Bekanntenkreis Obstbäume und Obststräucher ab, die alle noch vor dem Winter in den Garten sollen. Nach meiner Erfahrung mit Pflanzen aus „professionellem“ Vertrieb, egal ob „online“ oder „stationär“, sehe ich lieber zu, was ich privat bekommen kann. Die Hälfte der gekauften Pflanzen hatte irgendwelche Krankheiten oder ist schlicht eingegangen.
Im Freundeskreis fragen lohnt sich, egal ob für einfach zu vermehrende Pflanzen  wie „Sonnenhut“ und „Kapuzinerkresse“, oder aufwendigere wie Pfirsich-, Pflaumen- und Apfelbäume. Ich tausche gerne, was ich habe, auch wenn es noch nicht viel ist. Aber ich habe dieses Jahr schon erfolgreich sortenechte Samen von Kohlrabi, Pak-Choi, Kürbis und Mairübern „geerntet“.

Nächste Woche kommt der Dachdecker vorbei und installiert unsere „Mini-Photovoltaik-Anlage“ auf dem Dach und der Sanitärinstallateur behebt die Ursache für die letzte Überschwemmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.