Die gluten- und kaseinfreie Ernährung (gluten and casein free diet)

Ich möchte diese gfcf-Ernährungsweise niemandem empfehlen, sondern nur denen eine Hilfestellung geben, die diese Entscheidung bereits für sich getroffen haben.
Diese „Diät“ ist nicht zum Abnehmen gedacht, ich bin dafür der lebende Beweis. 😉
Es ist auch keine Lebenseinstellung wie zum Beispiel die vegane Ernährung. Wer sich gfcf-frei ernährt, hat meist keine Alternative, außer heftige Symptome zu akzeptieren. Alle, die eine der weiter unter genannten Erkrankungen diagnostiziert bekommen haben, sollten sich mit dem Thema beschäftigen und mit einem Arzt, der sich wirklich auskennt, unterhalten. Letztere sind sehr schwer zu finden, ich spreche da aus Erfahrung.

In den USA wird diese Ernährung für autistische Kinder und Kinder mit ADHS von vielen Eltern empfohlen. Aber auch bei CFIDS (CFS) und Schizophrenie sind positive Erfahrungen belegt.
Im Kern geht es darum, Eiweiße aus Getreide und Milch, sowie Produkte daraus komplett ohne Ausnahmen zu vermeiden. Da dies viel schwieriger ist, als man auf den ersten Blick vermuten kann, möchte ich meine Erfahrungen gerne weitergeben. Die Steinzeit-Ernährung hat, als eine Art Lebenseinstellung, nicht direkt damit etwas zu tun, es gibt aber viele Gemeinsamkeiten.

„Die Exorphine des Glutens heißen Gliadorphine, die des Kaseins Kasomorphine. Die Namen sind auf Grund der morphinen Wirkung gewählt, da diese Substanzen an die Opioidrezeptoren des Menschen binden. Im Organismus binden die Endorphine an diese Rezeptoren und regulieren damit z. B. Schmerzempfinden, Hungergefühl und Sexualität. Die starke Mutter-Kind-Bindung der ersten Monate wird von einigen Wissenschaftlern auf die Wirkung der auch in der menschlichen Muttermilch enthaltenen Kaseomorphine zurückgeführt.“ Wikipedia

Ich habe dafür hier im meinem Blog eine eigene Kategorie hinzu gefügt. Bücher auf Deutsch zu diesem Thema sind absolute Mangelware. Offizielle Untersuchungen übrigens auch. Auf den ersten Blick ist das nicht nachvollziehbar, zumindest nicht, wenn man sich mit dem Thema etwas mehr beschäftigt.

Diese Ernährungsweise führe ich nun seit über einem Jahr und werde nie wieder freiwillig damit aufhören, da die positiven Effekte auf mein Leben kaum zu beschreiben sind. Meine Freunde und meine Familie wissen, was ich meine.

Wer fragen hat, kann mir gerne eine persönliche E-Mail schicken. Wenn ich diese allgemein beantworten kann, werde ich dazu einen Artikel veröffentlichen, ansonsten antworte ich gerne auch per E-Mail.

 

24 Gedanken zu „Die gluten- und kaseinfreie Ernährung (gluten and casein free diet)#8220;

  1. Pingback: Anmerkung zur “Küchentherapie”, aus Guter Rat 10-2011 | Vollzeitvater

  2. Pingback: Low-Carb – Paleo-Ernährung, oder doch LCHF? | Vollzeitvater

  3. Pingback: Paleo-Frühstück: Pfannkuchen mit Speck statt Brot | Vollzeitvater

  4. Pingback: Lieblingsgerichte | Vollzeitvater

  5. Hier ist eine ganz passable Zusammenfassung der gfcf-Diät, auf deutsch, was ja schon eine echte Ausnahme ist. Ich bin nicht mit allen Aussagen einverstanden, aber es ist die beste Zusammenfassung, die ich seit langem gelesen haben: Der Link ist leider tod

  6. Hallo,

    Ihren Beitrag finde ich sehr interessant. Ich habe einen 15jährigen Sohn mit Autismus und würde gern mehr von Ihren Beobachtungen und Erlebnissen erfahren.

    Wäre es möglich deshalb mal in Kontakt zu treten=

    Herzliche Grüße aus Bochum

    Tina Rottenbücher

    • Einfach eine E-Mail mit den Fragen schicken, steht im Impressum, ich habe auch den ein oder anderen Link parat, der sich speziel auf gfcf und Autismus bezieht.

  7. Meine Enkelin hat frühkindlichen Autismus.
    Könnte sie in irgendeiner Form von Ihrer Ernährungsweise profitieren?

    Ich freue mich auf eine Antwort
    A.W.

    • Hallo,
      zu diesem Thema gibt es spezielle Seiten im Internet, die mit Erfahrungen bei Kindern aus erster Hand dienen können. Ich habe mit Autismus direkt keine Erfahrungen gemacht, sondern die (als unheilbar geltene) Fibromyalgie in den Griff bekommen. Auf meiner Recherche bin ich auf zahlreiche Hinweise gestoßen, dass auch bei Autismus eine GFCF-Diät Verbesserungen bewirken kann, auch weiss ich, dass einige meiner Leser Eltern von autistischen Kindern sind, die hier vor allem nach meinen Rezepten ausschau halten.

      Gerne schaue ich einmal nach, welche Seiten ich ihnen empfehlen kann, eine habe ich direkt vor Augen, konnte diese aber auf Anhieb nicht wieder finden, es war eine Seite aus Österreich.

  8. Hallo habe grade ihren Beitrag gelesen ich und würde gerne diese Diät bei meinem Sohn ausprobieren bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf Mit freundlichen Grüßen
    Akik

  9. Ich leide unter Migräne, Depressionen und emotional instabiler Persönlichkeitsstörung. Leider so stark, dass ich berentet bin seit 8 Jahren.

    Ich habe gute Erfahrungen mit dem Verzicht auf Getreide, außer Roggen, süße Lebensmittel, leicht verdauliche Kohlenhydrate, Milchprodukte, künstliche Zusatzstoffe, Säuren.

    Dadurch wirken meine Medikamente erst und lindern die Symptome deutlich. Sonst würde gar nichts mehr helfen und ich weiß nicht was dann mit mir wäre.

    Ich habe im netz viel erfahren über gfcf und ketogene diät Literatur ist selten und keiner kennt sich aus.

    Würde gerne mehr allgemeine Infos haben. Wie gesagt, es hilft mir auch bei dem psychischem und Migräne-Problem. Haben sie da mal was darüber gehört?

    Mfg

    A.t

    • Hallo Andrea, die lange nicht erkannte Gluten-Unverträglichkeit führte auch bei mir, neben anderen Symptomen, zu Migräne und Depressionen. Auch habe ich die Möglichkeit einer anerkannten Arbeitsunfähigkeit geprüft, mich dann aber dagegen entschieden. Ich wollte nicht länger krank sein, sondern erst alles versuchen, damit ich weiter arbeiten kann.

      Ich bekam damals verschiedene Psychopharmaka und bin sehr froh, dass ich diese nicht mehr brauche. Mit dem rigorosem Umstieg auf die gfcf-Diät habe ich alle diese Probleme in den Griff bekommen, in vielen Artikeln hier im Blog habe ich dazu etwas geschrieben. Unbedingt eine Biopsie machen lassen, um eine nicht erkannte Zöliakie auszuschließen.

  10. Mein Sohn hat die Diagnosen ADHS und Asperger. Das Leben mit ihm in der Pubertät IST noch schwieriger wie vorher. Er möchte seine Medikamente nicht mehr nehmen und ist ständig auf 1000 Volt. Als ich gestern von dieser Diät erfahren habe, hatte ich das erste mal seid länger Zeit wieder Hoffnung. Ich habe mit meinem Dohn gesprochen und er möchte diese Diät ausprobieren. Können sie und Tops geben wie wir am besten anfangen und das alles hinbekommen. Das ist endlich mal unsere Chance das wir alles in den Griff bekommen und er zeigen kann was für ein toller Junge er ist. Schon mal danke. Und ganz liebe.
    Christina

    • Das Problem mit der Umstellung ist grundlegend. Ein bisschen umstellen bringt nichts. Das muss von Anfang an zu 100% erfolgen, sonst hat es keinen Effekt. Zu Beginn können regelrechte Entzugserscheinungen auftreten.

      Zu Beginn steht die Durchsicht der Vorratsschränke, alles, was nicht gfcf ist, wird ausgelagert oder gleich verschenkt. Das Kleingedruckte zu lesen, hat Tücken ist aber notwendig. Auch Formulierungen wie „Gerstenmalz“ oder „Malzextrakt“ sollten beachtet werden. „Kann Spuren…“ ist kein Problem, „Enthält Spuren…“ besser meiden. Zu Beginn können „Ersatzprodukte“ helfen, das ist teuer, erleichtert aber die Umstellung. Am besten überhaupt keine industriell verarbeiteten Lebensmittel mehr kaufen, sondern alles selbst machen. Aufwändig, aber man gewöhnt sich daran.

      Querkontamination beachten, z.B. Pommes aus der Bude, in der auch Schnitzel frittiert werden, beliebte Fallen sind auch Gewürze, die gerne mit Mehl gestreckt werden.

    • Hallo Rosi, Molke gilt als caseinfrei, Sahne und Butter können kleinere Mengen enthalten, gelten aber in der Diät als unbedenklich, in der Anfangszeit besser meiden und nach ca. 3-6 Monaten austesten, ob darauf reagiert wird, Sauerrahm besser nicht verwenden. Es gibt ganz gute Alternativen auf Soja-Basis, auch für die Sahne.

  11. Ich empfehle das Buch „Autismus ist heilbar“ von Dr. Harald Blomberg. Hier wird der grandiose Zusammenhang von Ernährung bei Autismus und ADHS erklärt und es ist auf deutsch. Ich kann nur bestätigen, dass man mit einer Ernährungsumstellung bei Autismus wie auch ADHS tolle Erfolge erzielen kann! Man heilt es nicht mit einer Ernährungsumstellung, aber die Chance, dass sich die typischen Symptome bessern sind wirklich enorm und das weiß ich aus eigener Erfahrung der letzten 20 Jahre! Ich fühle mich ohne Gluten pudelwohl und werde es nie wieder ändern!

  12. Hallo,
    ich bin Sozialarbeiterin und betreue eine Klientin mit Gluten und Kaseinallergie. Neu entdeckt. Sie hat innerhalb sehr kurzer Zeit einiges an Gewicht verloren und braucht Alternativen. Sie leidet unter Migräne, Erschöpfung, Übelkeit und Schlafstörungen. Kann mir jemand helfen, wie sie ihre Ernährung umstellen kann??? Rezepte, Tipps, irgendetwas … ???

    • Hallo, Gewichtsverlust während der Umstellung ist nichts ungewöhnliches, das reguliert sich meist innerhalb von wenigen Monaten von alleine wieder, wenn man sich an die neuen Möglichkeiten gewöhnt hat. Darüber hinaus empfehle ich einen Blick auf die „Paleo-Portale“, dort gibt es viele Rezeptideen, die gfcf sind.

  13. Hallo, bin heute auf ihren blog gestoßen und sehr froh, endlich Fragen zu diesem Thema stellen zu können! Ich habe Multiple Sklerose und nach der Lektüre des Buches „Multiple Sklerose erfolgreich behandeln mit dem Paläo Programm “ von Dr. Terry Wahls seit Mai 2016 meine Ernährung umgestellt auf glutenfrei und caseinfrei mit Vermeidung sämtlicher Produkte aus Milch. Es geht mir sehr gut damit, bin insgesamt viel fitter und mein Bauch ist vollkommen im Lot! Mein Problem ist die Ernährung, besonders das Frühstück, wenn wir im Urlaub im Hotel sind. Glutenfreies Brot ist nicht so lange haltbar ohne Kühlung, wenn ich es selbst mitnehme, und glutenfreie Flocken stehen nie zur Verfügung. Wie handhaben sie das? Würde mich sehr über Hilfe, gerne auch per Mail freuen. Danke!

    • Hallo Marietheres, hier ist meine Strategie:

      Für Deutschland: Vor der Anreise schriftlich (E-Mail) im Hotel anfragen, ich habe noch nie (!) eine Absage bekommen, die besorgen dann lokal GF-Brot. Allerdings hatte ich immer ein Backup dabei.
      International: Eier mit Speck gibt es praktisch überall auf der Welt, spätestens, wenn man danach fragt. Reiswaffeln kann man eigentlich auch überall erwerben.
      Was auch sinnvoll ist, vorab die Frühstücksgewohnheiten vor Ort checken, in China (Asien) gab es zum Beispiel Reis mit Gemüse zum Frühstück, oder Dim Sum mit Reispapier oder Frühlingsrollen in Reispapier, oder Reisnudeln in Brühe. Kann man alles gut essen. Achtung, es gibt auch Weizen-Varianten, erkennt man aber am Aussehen. Allgemein hatte ich in China nie Probleme, da in der Küche generell wenig mit Weizen und Milchprodukten gearbeitet wird. Meiner Erfahrung nach sind die meisten EU-Länder viel besser aufgestellt, als Deutschland, zumindest für Spanien, Holland und Frankreich kann ich das aus eigener Erfahrung bestätigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.