1 Dez

Das erweiterte Führungszeugnis

Um als Kindertagespflegeperson (Tagesvater) zugelassen zu werden, benötige ich und alle, in unserem Haushalt lebenden Erwachsenen, ein erweitertes Führungszeugnis, welches dann beim Jugendamt hinterlegt wird. Die Kosten trägt hierfür, zumindest hier bei uns in Neuss, das Amt selbst. Heute waren wir im Bürgerbüro und haben die Führungszeugnisse beantragt, das war in kaum fünf Minuten Erledigt.

„Mit dem am 1. Mai 2010 in Kraft getretenen 5. Gesetz zur Änderung des Bundeszentralregistergesetzes vom 16. Juli 2009 ist in §§ 30a, 31 Bundeszentralregistergesetz (BZRG) ein „erweitertes Führungszeugnis“ eingeführt worden, welches über Personen erteilt werden kann, die beruflich, ehrenamtlich oder in sonstiger Weise kinder- oder jugendnah tätig sind oder tätig werden sollen.“
Bundesjustizamt

Da ich inzwischen auch die Ersthelfer-Ausbildung abgeschlossen habe und bereits die Bescheinigung für das Modul 1 „Kindertagespflege“ vom Edith-Stein-Haus erhalten habe, kann ich nun in wenigen Tagen die Pflegeerlaubnis beantragen. Das ging jetzt irgendwie sehr schnell. Den weiterführenden Kurs habe ich bereits gebucht, dieser beginnt dann im März. Im Dezember könnte ich das Zertifikat erhalten und so die Ausbildung abschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.