Archive for the ‘ Haushalt ’ Category

Bis die Fetzen fliegen

Die Tapeten kommen runter

Die Tapeten kommen runter

Der Abriss ist fertig, dachte ich zumindest. Ich hatte da bloß eine Kleinigkeit übersehen: Die Tapeten waren noch an den Wänden und Decken.

Die Handwerker hatten heute Morgen bereits begonnen diese zu entfernen. Ich hatte Piet für drei Stunden bei meinen Schwiegereltern geparkt, so dass ich nur begrenzt helfen konnte. Dies war aber auch gut so, wie ich nach wenigen Bahnen bemerkte. Mein Handgelenk war noch immer angeschlagen, es hatte das Entfernen des Linoleum, immerhin gut 150 m², mit einem Spachtel in kleinsten Stücken nicht gut verkraftet. Gelenkentzündungen kenne ich noch gut von früher, daher war der Griff in meine Hausapotheke sehr ergiebig.

Durch die Vorbereitung an den Außenwänden für die neuen Fenster habe ich wieder neues über die Bausubstanz erfahren, womit sich meine U-Wert-Berechnungen erheblich verändern. Zum Besseren, erstaunlicherweise. Damit hätten wir an der Nordseite doch mit gutem Gewissen eine Dreifachverglasung bestellen können, leider sind die neuen Fenster schon in Produktion. Weiterlesen

Wurzelkabinett

Für mich das Dreamteam: Rheinische Hacke und Holsteiner Spaten, beides handgeschmiedet

Für mich das Dreamteam: Rheinische Hacke und Holsteiner Spaten, beides handgeschmiedet

Neben den sieben gefällten Fichten haben wir auch noch diverse “Bäumchen” und Sträucher im Garten stehen. Nicht alle wollen und können wir behalten, viele haben sich selbst gepflanzt oder stehen direkt neben anderen Gehölzen.

Um mehrere Jahre alte Sträucher zu entfernen, benötigt man keine Kettensäge, aber schon das richtige Werkzeug.

Ich habe mir, bisher war ich ja nur Balkongärtner, die richtige Ausstattung zum Geburtstag gewünscht. Da ich früher einmal auch als Garten-Landschaftsbauer gearbeitet habe, weiß ich, was für den Zweck  gut funktioniert.

Zumindest für mich: Weiterlesen

,Der Wiederaufbau hat begonnen

Eine Woche wurde gehämmert, gestemmt und vor allem geschleppt, drei Container Bausschutt sind gefüllt, nun ist der Rückbau beinahe abgeschlossen. Für eine Woche gar nicht schlecht. Er wäre bereits komplett erledigt, wenn wir nicht doch noch Änderungswünsche gehabt hätten. An denen sind einige unserer Freunde schuld, die das Haus bereits gesehen haben und netterweise viel Phantasie mitbrachten.

Wir ändern noch ein wenig mehr im Bad und eine Abseite wird deutlich verkleinert, den dritten Velux-Lichtspot verlegen wir in das Treppenhaus, im Bad ist dieser nicht mehr nötig.

Dafür hat heute der Wiederaufbau bereits begonnen. Allerdings wurde statt des Gäste-WC die Elektrik im Wohnzimmer neu verlegt, der Installateur hatte uns versetzt.  Im Garten sieht es immer noch so aus, als wäre ein Hurricane auf unserem Grundstück entstanden, das wird wohl auch noch einige Tage so bleiben. Immerhin habe ich entzwischen die Pflanzen, die wir irgendwie retten wollen, frei geschnitten.

Die alte 60er-Jahre Haustüre wird vom Tischler aufgearbeitet und auf den neusten Stand gebracht.

Die alte 60er-Jahre Haustüre wird vom Tischler aufgearbeitet und auf den neusten Stand gebracht.

Leider hatte unsere Rettungsaktion für die Beschläge der Fenster an der Vorderseite keinen nachhaltigen Erfolg, die Fenster zicken fast alle herum. Da es keine Ersatzteile mehr dafür gibt, werden wir doch ein Angebot für neue Fenster einholen. Zum Ausgleich können wir nun doch die Haustüre retten, die neue Feldmann-Alutüre wurde dafür umbestellt, die kommt in den Keller.

Der Tischler, der eigentlich die Fenster an der Rückseite retten sollte, hat sich der Haustüre angenommen. Die bekommt zwei neue Wärmeschutz-Verbundglasscheiben, eine Dreifachverrieglung, drei neue Bänder und eine neue eingefräste Dichtung samt verbessertem Schallschutz. Natürlich bekommt die beinahe 50 Jahre alte Türe auch einen neuen Anstrich, den stylischen 60er-Jahre-Griff können wir leider nicht behalten, da die neuen Beschläge nicht dazu passen. Weiterlesen

Angrillen

Landmann Balkon-Gasgrill im Einsatz

Landmann Balkon-Gasgrill im Einsatz

Am letzten Freitag sollten die Bäume fallen, für Samstag hatten sich Freunde zum Haus-Gucken angemeldet und wir hatten die Idee, die Gelegenheit zu nutzen und anzugrillen.

Also bin ich Freitag Nachmittag in den erstbesten Baumarkt gefahren, um einen Gasgrill zu kaufen. Eine Sache hatte ich dabei allerdings übersehen:

Es ist bereits Ende Oktober, im Baumarkt kann man jetzt wunderbar Heizpilze kaufen, aber nicht gerade eine wahnsinnige Auswahl an Grills vorfinden. Der Globus-Baumarkt hatte gar keine Grills mehr offen rumstehen, aber auf Nachfrage fanden sich noch einige Weber-Grills im Lager, allerdings war das nicht gerade meine Preisklasse.

Obi hatt exakt die gleiche Auswahl zu gleichen Preisen, ich hatte die Sache bereits abgeschrieben, dachte aber, wenn ich schon unterwegs bin, kann ich auch noch zum Bauhaus fahren und unsere Bodenfliesen bestellen. Im Bauhaus hatte man, welch eine Überraschung, nur Weber-Grills ausgestellt. Hmm, schon seltsam, dass alle genau die gleiche Auswahl haben. Im Rausgehen sah ich noch einen Blumenkasten, aber Moment, an dem Blumenkasten war eine Gasflasche befestigt! Weiterlesen

Was vom Bade übirg blieb

Vor dem Einsatz von Rambo

Vor dem Einsatz von Rambo

Heute kamen Rambo I und Rambo II zum Einsatz: Rambo I ist die Maschine, Rambo II hatte diese in der Hand. Die “echten Steingut-Wandfleisen”, hergstellt von Villeroy&Boch, leisteten teilweise erbitterten Widerstand. Am Ende hat aber Rambo gesiegt. Mir blieb da nur den Schutt abzutransportieren.

Nach dem Einsatz von Rambo

Nach dem Einsatz von Rambo

Die Heizkörper sind heute ebenfalls gewichen, der Schrotthändler freute sich und fluchte zugleich, das waren ganz ordentliche Apparate. Der meiste Schutt fand Platz in den beiden Containern, inzwischen sieht das Haus wieder richtig nach Rohbau aus. Weiterlesen

Baubeschreibung für Opa

Abriss der Sauna unter der Terrasse

Abriss der Sauna unter der Terrasse

Unser Sohn ist zwar nicht täglich auf der Baustelle, aber wir achten darauf, dass er mitbekommt, was so passiert. Die Eindrücke sind oft anders, als das, was wir erwarten würden.

Als er gestern Abend nach dem Baustellenbesuch mit Opa telefonierte, erzählte er, was er gesehen hat: “Unser Haus – in der Garage – Papa hat patsch gemacht – Sauna kaputt”

Genaugenommen habe nicht ich “patsch” gemacht, sondern einer der Innenausbauer, aber die Sauna ist kaputt. Damit wäre die “gehobene Ausstattung” des Hauses reif für den Container. Die Sauna wurde ca. 1984, als es sozusagen gerade “in” war, in den Keller eingebaut, die Wände mit Holz verkleidet und eine Dusche eingerichtet. Leider machte das auch damals schon wenig Sinn und heute haben wir die Folgen von diesem nicht gut überlegtem Einbau gesehen: Wasserschäden, Lochfras, Schimmel, vergammelte Dämmung und Schimmel.

Hatte ich Schimmel erwähnt? Weiterlesen

Licht in Flur und Diele

Blick in die Diele, am hellichten Tag, aber ohne elektrisches Licht innen

Blick in die Diele, am hellichten Tag, aber ohne elektrisches Licht innen

Bis jetzt ist die Diele und auch der Flur eine recht dustere Angelegenheit. Das liegt an der Haustür, der dunklen Holzdecke, aber vor allem an der Tatsache, dass irgendwie ein Fenster fehlt.

Wir haben daher einen Dachdecker nach einem Angebot gefragt und bekommen nun nicht nur ein weiteres Dachflächenfenster, sondern auch noch drei Velux-Licht-Spots. Zwei kommen oben in den Flur, einer in die Dusche im Bad. Da wir den Dachboden eh nicht nutzen wollen, bot sich diese Lösung super an.

“Tageslicht ist auch für innen liegende, fensterlose Räume unter dem Dachboden möglich: Der VELUX Tageslicht-Spot ist eine natürliche Belichtungsquelle und bringt Tageslicht in Bäder, Treppenhäuser oder Abstellkammern. Dunkle Ecken können so ohne künstliche Lichtquelle am Tag beleuchtet werden.” velux.de Weiterlesen

Auf gute Nachbarschaft

Noch ist von den Nachbarn nicht viel zu sehen, das wird sich bald ändern

Noch ist von den Nachbarn nicht viel zu sehen, das wird sich bald ändern

Den wunderschönen Oktobertag gestern haben wir genutzt, um eine grundlegende Baustellenaustattung zu organisieren und den “Vorgarten” etwas zu pflegen. Beim Discounter haben wir uns mit einer Kaffeemaschine für 6,66 Euro eingedeckt, dazu einige Tassen, Filter und Kaffee besorgt. Da freuen sich sicher nicht nur die Handwerker drüber. ;)

Da es ja des deutschen Hobby ist, an einem Samstag vormittag den Rasen zu mähen, oder das Auto zu putzen, kommt man schnell in Kontakt mit seinen neuen Nachbarn. Wir haben nun bereits sehr viele kennengelernt. Ich denke, wir haben es wirklich gut getroffen. Rückseitig wohnt eine Familie mit zwei Jungs im Alter von 9 und 11 Jahren, die aber offenbar auch oft Besuch von kleineren Kindern bekommen, was man an der Ausstattung im Garten ablesen konnte. Weiterlesen

Maßnahmen-Katalog

60er-Jahre Gäste-WC, am Montag beginnt der Rückbau

60er-Jahre Gäste-WC, am Montag beginnt der Rückbau

Am Donnerstag und Freitag habe ich mich noch einmal mit vielen Handwerkern getroffen, um die Bauplanung zu besprechen, aber auch, um noch einige Angebote einzuholen und Maße zu nehmen. Auch eine Fenster- und Türenfachfirma aus Willich kam vorbei, zum einen, um zwei defekte Beschläge an den Fenstern der Frontseite zu reparieren, zum anderen, um ein Angebot für die neuen Fenster an der Rückseite zu erstellen. Ein Angebot für die Haustüre habe ich auch gleich angefragt.

Die alten Kunststoff-Fenster an der Vorderseite waren schnell geprüft und neu eingestellt, alle lassen sich wieder gut schließen, so hatte ich mir das vorgestellt. Diese Firma hat in der Region einen ausgesprochen guten Ruf als zuverlässig und nicht zu teuer. Die beiden Handwerker wiesen nach der Wartung ausdrücklich darauf hin, dass es keine Ersatzteile mehr für die Beschläge gäbe, die Einfachverglasung ein “no-go” ist und die Rolläden wohl bald den Geist aufgeben. Die Holzfenster an der Rückseite wären nicht mehr zu retten.

Ganz ehrlich, wer hatte etwas anderes erwartet? Das 15-seitige Angebot habe ich inzwischen vorliegen, leider werden wir es ganz sicher nicht annehmen (können), es liegt aber nicht an den angesetzten Montagekosten, die absolut im Rahmen liegen, sondern schlicht an dem reinen Fensterpreis. Ich warte zwar noch auf zwei Vergleichsangebote, aber auf den ersten Blick ist das Angebot ca. um den Faktor 3 – 4 teurer als ein Vergleichsangebot bei gleicher Ausstattung. Beim Gesamtpreis haut das dann ganz gut rein und sprengt unser Planungsbudget, was bedeutet, dass wir es wohl später machen werden. Entschieden haben wir uns noch nicht. Weiterlesen

We have got the keys

Dornröschen lässt grüßen

Dornröschen lässt grüßen

Es ist soweit, es geht los, wir haben heute die Schlüssel für das Haus bekommen. Der Weg dorthin begann mt einem Stau und folgender Unterhaltung mit meinem Sohn:

  • “Papa, schneller fahren!”
  • “Das geht gerade nicht Piet, es ist Stau.”
  • “Papas Auto ist kaputt?”

Nach einer gefühlten Ewigkeit kamen wir dann an, zum Glück hat die “Warum-Phase” noch nicht begonnen. Im Haus angekommen wollte ich viel mehr ausmessen, aber mein Sohn forderte dann doch enorm Aufmerksamkeit, die Autofahrt war wohl einfach zu lang gewesen, da half auch das mitgebrachte Bobby-Car nicht viel.

Immerhin konnte ich einige Erkenntnisse sammeln: Weiterlesen