Haussanierung: 10 sinnvolle Investitionen, Teil 1

Wenn man immer vorher wüsste, wie sich Umbau- und Sanierungs-Maßnahmen an alten Häusern später im Alltag bewähren, könnte viel Geld gespart werden. Nun sind verschiedenen Menschen verschiedene Dinge wichtig, daher kann ich an dieser Stelle nur unsere persönlichen Erfahrungen wieder geben, die nicht unbedingt auf andere Haussanierungen zutreffen werden.

Meine Top-10-Tipps zur Haussanierung habe ich bereits veröffentlicht, nun wollte ich 10 Sanierungsmaßnahmen vorstellen, die sich aus unserer Sicht nach dem Einzug bewährt haben:

  1. Heizkörpernischen massiv zumauern
    Alter Heizkörper mit Holzverkleidung

    Alter Heizkörper mit Holzverkleidung

    Die Heizkörpernischen waren bei unserem Haus Baujahr 1962 teilweise über 40 cm (!) tief, nach außen bestand die Wand nur aus einer 3 cm Heraklith-Platte. Da wollten wir dringend etwas ändern, denn das Zumauern einer Heizkörpernische ist relativ preiswert und die „energetische Schwachstelle“ enorm. Wir verwendeten dafür moderne Porenbeton-Steine, die von den Eigenschaften her am nächsten an den ursprünglich verbauten Bimsbeton-Steinen dran sind. Die Heizkörper an sich mussten also nur weichen, weil diese einfach zu groß waren und meist hinter großen Holzverkleidungen versteckt wurden. Diese Optik sollte sich auch ändern. An Stellen, wo uns die großen Heizkörper nicht gestört haben, sind diese erhalten geblieben.

  2. Alte Heizkörper gegen Platten-/Plan-Heizkörper tauschen
    Neuer Plan-Heizkörper an gleicher Stelle

    Neuer Plan-Heizkörper an gleicher Stelle

    Die alten Heizkörper hatten einen Strahlungsanteil von gut 60%, was recht viel ist, leider waren die Teile einfach riesig. Die neuen Plan-Heizkörper (T10 / T11) sind schick und effektiv und haben einen sogar noch höheren Strahlungsanteil. Die Umstellung auf Strahlungswärme war Kernbestandteil des Sanierungskonzeptes, dass wir uns überlegt hatten. Da die Anschlüsse eh neu gemacht werden mussten, bot sich der Tausch auf moderne Heizkörper an, den Tausch haben wir nicht bereut, auch wenn ich nicht erneut Buderus kaufen würde, die Viessmann (siehe Foto) kosteten zwar mehr, sind aber im Alltag erheblich robuster. Die Heizungsrohre konnten wir komplett erhalten, wir hätten allerdings beim gleichen Material bleiben sollen, die neuen Rohr-Anschlussstücke konnten mich nicht überzeugen.

  3. Dachbodentreppe erneuern Weiterlesen

Die Sache mit: „Alles muss neu.“

Neues Tor - neues Loch

Neues Tor – neues Loch

Wir wohnen nun seit einigen Monaten im Haus, dennoch sind regelmäßig Handwerker für die „Restarbeiten“ zu Gange. Gerade heute habe ich mich wieder herzlich aufgeregt, weil das neue Gartentor die falsche Farbe hat.

„Steht aber so im Auftrag“, damit war der Handwerker fertig und, was soll ich sagen, es stimmt. Da habe ich nicht aufgepasst, ich hätte das Angebot ein drittes Mal lesen sollen, denn ich kann ja nicht davon ausgehen, dass, wenn ich 9010 weiss haben möchte, 9016 angeboten und geliefert wird.

Auch schön: „Putzarbeiten nicht inklusive.“ Eine Warnung, dass die uns ein Loch in die Klinkerfassade stemmen, steht aber nicht im Angebot.

Damit ist klar, was mich zu diesem Artikel bewegt, denn ich möchte Hausbauern und Haus-Sanierern in wenigen Sätzen zusammen fassen, was wir gelernt haben, auch wenn es total simpel klingt, sollte man diese Tipps immer im Kopf haben, das spart viel Ärger. Weiterlesen

Erfahrungsbericht Brunner BSO 03 Systemofen

Brunner BSO 03

In den letzten Wochen erhalte ich wieder vermehrt Nachfragen zu dem Brunner BSO 03, über den ich zuletzt im Artikel vom 28.11.2013 berichtet hatte. Damals war ich sehr verärgert, was einem beim Lesen auch definitiv auffällt. 🙂

Nach beinahe einem Jahr denke ich, ist es an der Zeit, noch einmal dazu etwas zu schreiben.  Um es vorweg zu nehmen:

Wir sind zufrieden mit dem Speicherofen BSO 03.

Der Ofen kann ja nichts für den von uns beauftragten Kaminbauer. Der BSO 03 wird von uns, wie geplant, mit Außenluft betrieben und erzeugt nur sehr wenig Konvektion. Darauf haben wir sehr viel Wert gelegt. Das fälschlicherweise eingebaute und extrem hässliche Belüftungsgitter an der Seite wurde wieder entfernt und die Öffnung verschlossen, da haben „unsere“ Handwerker, nicht der Ofenbauer, ganze Arbeit geleistet. Die Innenausbauer haben auch den Ofen komplett gespachtelt und nass abgeschliffen, was die meisten Beschädigungen kaschiert hat, leider nicht alle. Die angestoßene Ecke und die Beschädigungen durch die Klammern (!) vom Transportkarton sind immer noch gut zu erkennen, gleiches gilt für die Dehnungsrisse am Speicherelement. Die Außenluft kommt nun über eine Kernbohrung durch die Bodenplatte über die Garage aus dem dritten Zug im Schornstein. Das ist im Keller nicht unbedingt hübsch, da das Rohr brandsicher verkleidet werden musste, aber besser, als einen Konvektions-Ofen im Wohnzimmer zu haben.

Jetzt zum Positiven: Der Systemofen funktioniert gut und heizt sehr angenehm. Weiterlesen

Advent, Advent, das Rentier brennt

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWir wohnen nun seit einem halben Jahr in unserem Reihen-Mittelhaus aus den 60er Jahren.

Das Einzige nicht spießige von außen war bisher der Kürbis im Vorgarten und da wir nicht mit Klischees geizen wollen, haben wir nun auch eine beleuchtete Weihnachts-Dekoration im Vorgarten stehen. Meine Mutter hat sich weggeschmissen, als sie hörte, dass wir nun noch spießiger sind, als sie es je gewesen ist. Damit muss ich wohl leben. 😉

Ich habe eine wetterfeste Außenleitung in den Vorgarten verlegt, wir könnten nun auch noch mit Beleuchtung aufrüsten, sollte dies notwendig werden, aber bisher haben die Nachbarn keinen Wettstreit begonnen. 🙂 Weiterlesen

Der Fuchs im Garten

Der "Fuchs" im Garten.

Der „Fuchs“ im Garten.

„Mama – Papa, da ist ein Fuchs im Garten!“

Ganz aufgeregt rannte unser Sohn am Wochenende in das Wohnzimmer, er hatte aus seinem Spielzimmer im Garten einige Tiere beobachtet.

Einen Fuchs kennt er bisher nur aus Bilderbüchern, daher kann man ihm die Verwechslung wirklich verzeihen, auf die Entfernung sieht ein Eichhörnchen einem Fuchs recht ähnlich, so von hinten, nur das Füchse selten Bäume Kopf voran herab steigen und eher keine Walnüsse knacken.

Es war aber wirklich ein tolles Schauspiel, wie die Eichhörnchen den alten Walnussbaum, der gegen den Widerstand der Nachbarn, der Handwerker, aller Besucher und des Baumfällers stehen geblieben ist, leer räumten. Zusätzlich hatten wir einige Nüsse nicht aufgesammelt und extra auf dem Rasen liegen lassen, so dass es reichlich für die Tiere zu sammeln gab. Der Grünspecht kommt ebenfalls noch regelmäßig vorbei, die Tannenmeise ist wohl leider umgezogen, nachdem die Fichten nicht mehr standen. Die Blaumeisen fühlen sich aber dafür jetzt umso wohler, es gibt eigentlich immer was zu gucken, auch wenn es nur Drosseln und Amseln sind, die sich über die Regenwurmkolonien im Rasen hermachen.

Die Regenwürmer scheinen bei uns besonders fleißig zu sein, die Hinterlassenschaften erreichen rekordverdächtige Höhen. Dem Boden kann es nur gut tun, wenn auch nicht unbedingt dem Rasen. 😉

Gartentisch IKEA Äpplarö als Hochbeet

Gartentisch IKEA Äpplarö als Hochbeet

Gartentisch IKEA Äpplarö als Hochbeet

Als wir den Garten unseren Altbaus neu anlegten, war klar, dass ich einen kleinen Gemüsegarten haben möchte. Das erste Erntejahr ist nun vorbei und ich habe eine Menge Erfahrungen gesammelt. Der Boden im Garten ist sehr schwer und bei Trockenheit nur mit einem Presslufthammer zu bearbeiten, echter Lehmboden eben.

Die diversen Fichten haben offenbar dem Boden auch nicht gut getan, zumindest ist ein Großteil meiner Ernte doch sehr bescheiden ausgefallen, wohingegen die Pflanzen in den Kübeln, trotz des viel schlechteren Stellplatzes, sich sehr gut entwickelt haben. Weiterlesen

Die Liste

Wir haben eine Liste mit Dingen, die wir machen wollen, wenn unser Sohn im Kindergarten ist.

Die Liste ist sehr, sehr lang. 🙂

Der Racker ist nun seit einigen Wochen fröhlich an seiner neuen Wirkungsstätte und wir haben begonnen, „die Liste“ abzuarbeiten. Zuerst war die Eingangstür dran, die der Maler irgendwie vergessen hatte und dann nicht mehr wieder kam. Da die Türe vor dem Winter geschützt werden musste, kam diese zuerst dran. Als nächstes steht der Umbau des Kinderzimmers und die Montage der Gardinenstangen an.

Bei der Gelegenheit werde ich auch gleich die neuen Rauchmelder installieren, für alle Schlafräume, die Kinderzimmer, das Büro und Wohnzimmer. Beim Flur bin ich mir noch nicht sicher, ob ich dort einen haben möchte, im Bad und in der Küche werden wir darauf verzichten. Wenn ich Speck anbrate, ist noch jeder Rauchmelder los gegangen, da habe ich keine Lust drauf. 😉

Wir haben richtig gute Rauchmelder mit 10 Jahren Garantie gekauft, wenn ich so einen Kram schon an die Decke bringe, soll die auch einwandfrei funktionieren. Die „FireAngel ST-620-DET“ haben im Test „gut“ abgeschnitten und sind natürlich VDS geprüft.  Für NRW gibt es noch keine Rauchmelderpflicht, andere Bundesländer sind da schon weiter. Ich halte Rauchmelder aber grundsätzlich für eine gute Idee und Ärger mit der Versicherung geht man so auch aus dem Weg. Rauchmelder senken nachweislich die Gefahr bei einem Hausbrand zu sterben. In vielen Ländern sind Rauchmelder schon lange Pflicht, die Zahlen sprechen eindeutig dafür. Weiterlesen

Möbelrücken

Der Umbau des Kinderbetts steht an, auch eine neue Kindermatratze soll her.

Der Umbau des Kinderbetts steht an, auch eine neue Kindermatratze soll her.

Wir wohnen jetzt einige Monate in unserem neuem Zuhause und lernen die Vorteile gut kennen, aber auch die Macken des alten Hauses. Nachdem uns der Keller voll gelaufen war, hatten wir einige kleine Schäden zu verzeichnen, eine gute Gelegenheit noch einmal das Mobiliar zu überdenken. Wir hatten uns bereits einige Gedanken vor und beim Umzug gemacht, ob die Möbel aus unserer Wohnung im Haus sinnvoll sind, einige hatten wir ja auch gebraucht dafür „neu“ erworben.

Jetzt wollen wir noch ein Gästebett anschaffen, das möglichst unauffällig in das Spielzimmer kommen soll, dafür muss die Wickelkommode weichen. Die kommt oben in das Kinderzimmer, allerdings ohne den Wickelaufsatz, den wir vorerst nicht mehr brauchen werden. Dafür muss der Kleiderschrank aus dem Spielzimmer raus, der eigentlich ein High-Board aus unserer alten Küche ist. Der ist zwar echt ganz hübsch, aber als Kleiderschrank sehr unpraktisch.

Bei der Gelegenheit werden wir das Kinderbett umbauen, das ist passend zu der Wickelkommode. Wir hatten zwei Kinderbetten, noch aus der Tagespflege, eines stand demontiert im Keller, als dieser voll lief. Dem Bett ist nichts passiert, die Matratze ist aber wohl hinüber, wir haben nun daran gedacht, unserem inzwischen erheblich gewachsenem Kind diese neue Kindermatratze zu spendieren und seine alte mit dem anderen Bett abzugeben. Weiterlesen

Doppelte Trockenlegung

Dreamteam: Naßsauger und Loch im Regenrohr

Dreamteam: Naßsauger und Loch im Regenrohr

Es war letztes Wochenende, wir wollten gerade losfahren zu Freunden, als es begann 50 Liter auf den m² zu regnen. Wir hatten hier in der letzten Zeit schon des öfteren Starkregen und Stürme, bisher hatten wir auch alle ohne Schäden überstanden. Bisher.

Ich wollte noch kurz meine regenfesten Schuhe aus dem Keller hohlen, als ich es seltsam plätschern hörte.

Der Keller lief voll. Wie konnte denn das nun passieren?

Wir haben eine Rückstauklappe, eine neue Pumpe, da dürfte nichts reinkommen. Zuerst musste jedoch das Wasser wieder raus, bzw. gestoppt werden. Es kam geradewegs in Sturzbächen aus der Wand. Nicht durch ein Fenster, nicht durch das Abwasserrohr oder den Pumpensumpf, sondern wirklich aus der Wand. Wir stellten zuerst eine Kiste darunter. Spannenderweise nicht aus einer Außenwand, sondern mitten im Keller.

Mit unserem Naßsauger waren die ca. 200 Liter innerhalb einer Stunde wieder weg, der Regen hatte nachgelassen. Ein „stillgelegtes“ Regenrohr, das komplett durch den Keller verläuft, war von außen geflutet worden, der Druck hatte die alten Rohre aus Ton gesprengt.

Da muss noch mal ein Handwerker ran. Weiterlesen

Das Heimkino funzt

Auch wenn einige Kleinigkeiten noch sehr provisorisch sind, unser kleines Heimkino funktioniert nun. Den neuen Verstärker einzubinden war komplizierter, als gedacht, der gute alte Pioneer VSX-908 war halt noch ohne Internet, automatischer Einmessung und vielem anderen Schnickschnack. Die Bedienung ist mit den vielen zusätzlichen Funktionen nicht unbedingt besser geworden, oder es liegt daran, dass ich noch nie ein Onkyo-Gerät besessen habe.

Dafür kann der Onkyo die Signale des Laserdisc-Players direkt umwandeln und auch auf dem Beamer wiedergeben. Endlich.

Unser alter Beamer hing ja schon lange wieder an der Decke, konnte aber noch nicht eingestellt werden, weil die HDMI-Dosen von GIRA nach wie vor fehlen. Ich habe nun mit preiswerten Adaptern vorerst eine Lösung gefunden.
Auch die alte Rollo-Leinwand ist mit umgezogen und wurde zeitig montiert, die Steckdose für eine neue Motor-Leinwand ist vorbereitet, aber auf die muss ich noch ein wenig sparen.

Die Steckdose für die Motorleinwand ist schon da, der Rahmen fehlt aber noch

Die Steckdose für die Motorleinwand ist schon da, der Rahmen fehlt aber noch

Die Einbau-Lautsprecher laufen auch alle, von den preiswerten NoName-Rücklautsprechern bin ich sehr positv überrascht, hier musste ich ja auf eine maximale Einbautiefe von 3,5 cm achten, was die Auswahl erheblich einschränkte. Die Front-Lautsprecher von Magnat sind O.K., an meine alte Teufel-Anlage, oder gar die Canton RCL kommen die Boxen aber lange nicht heran. Dafür sind die nun kindersicher. 🙂 Weiterlesen