8 Jun

Blumenkohl-Hack, paleo, glutenfrei, caseinfrei

Die Gerichte mit dem geringstem Aufwand und den wenigsten Zutaten sind meist überraschend lecker. Interessant finde ich dies vor allem dann, wenn man etwas neues ausprobiert und von dem Ergebnis absolut positiv überrascht ist, obwohl das Gericht so simpel erscheint. Das Blumenkohl-Hack ist ein super Beispiel dafür.

Die Idee kommt von der Seite Urgeschmack, ein Blog, der sich mit der Paleo-Ernährung beschäftigt.

Den Blumenkohl kochen oder dünsten, bis er schön weich ist (ca. 20-25 Minuten). Gleichzeitig das Hackfleisch mit einer Zwiebel schön kräftig krümelig anbraten, dann salzen, pfeffern und mit etwas Paprikapulver bestreuen. Das Zugeben von Öl ist nicht notwendig. Wenn der Blumenkohl gar ist, diesen (ohne Kochwasser) zu dem Hackfleich geben und stampfen, ein Esslöffel Honig hebt den Geschmack. Das wars! Die Kinder fanden es auch super.

Nährwerte für eine Portion: KH 11g, Fett 22g, EW 36 g

Punkte: 7,5

Kosten, gesamt: 3,50 Euro

Zutaten (vier Portionen):

  • ein Blumenkohl, mind. 1Kg
  • 500 g Hackfleisch, ich nehme halb/halb
  • eine Zwiebel
  • Honig, 1 EL
  • Salz, Pfeffer, Paprika

One thought on “Blumenkohl-Hack, paleo, glutenfrei, caseinfrei

  1. Bin mal gespannt, probiere das Rezept die Woche mal aus, für mich als Vegetarierin ohne Fleisch aber mit Tomatensoße. Bin mal gespannt ob ich damit einem etwas größeren „Kind“ Blumenkohl als leckeres Gemüse näher bringen kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.