22 Jan

Ab wann lügen Kleinkinder?

Eine Frage, die sich vermutlich viele Eltern irgendwann stellen. Auch mit Sozialpädagogen habe ich das Thema Lügen bereits vor vielen Monaten ausgiebig diskutiert, recht kontrovers, um ehrlich zu sein. Die Sozialpädagogen gaben alle ungefähr das gleiche Alter an: „Ab dem vierten Lebensjahr beginnen Kinder meistens mit dem Lügen.“ t-online.de/eltern

Ich habe meinen Sohn das erste Mal bei einer bewussten Lüge erwischt, da war er 25 Monate.

Da war ich regelrecht schockiert … und stinksauer obendrein. Als ich das Thema bei uns im Kurs ansprach, wurde ich regelrecht ausgebuht, denn das könne ja gar nicht sein, „Kleinkinder können das noch gar nicht“. Aktuelle Studien geben meiner Beobachtung allerdings recht, mal davon abgesehen, dass mein Sohn noch einige Zeit keine drei Jahre alt ist und er inzwischen Lügen kann, dass sich die Balken biegen.

„Bislang deuteten Untersuchungen darauf hin, dass Kinder etwa ab dem 42. Lebensmonat lügen können, also etwa mit dreieinhalb Jahren. Doch eine neue Studie korrigiert dieses Ergebnis – und zwar nach unten. […] Und siehe da: Von den 25 bis 28 Monate alten Kindern logen immerhin 33 Prozent.“ alltagsforschung.de

Die Entwicklungsphychologen sind der Meinung, dass die Fähigkeit so früh zu lügen auf eine höhere Intelligenz hinweist: „Je intelligenter Kleinkinder sind, desto früher fangen sie damit an. Die Fähigkeit zur Lüge ist nämlich an die intellektuelle Entwicklung gekoppelt.“ zeit.de

Tja, da bin ich schon wieder anderer Meinung. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Kinder am besten und frühsten Lügen, bei denen das Elternhaus diese Fähigkeit in die Wiege gelegt hat. Das hängt sicherlich direkt mit den Berufen der Eltern zusammen. Ich denke da zum Beispiel an:

  • Ärzte: „Ihnen fehlt nichts, sie sind kerngesund.“
  • Handwerker: „Das muss alles neu.“
  • Banker: „Die Gebühr ist absolut berechtigt.“
  • Makler: „Der Keller ist trocken, garantiert.“
  • Fitnesstrainer: „Sie machen das ganz toll.“

Das hat sicher wenig mit Intelligenz zu tun. Unser Sohn musste also ein großartiger Lügner werden, mit zwei Kaufleuten, noch schlimmer, Vertrieblern als Eltern. Sätze wie: „Die Ware ist schon raus“, oder „Die Rechnung ist längst angewiesen“ lernt man schließlich bereits im ersten Lehrjahr.

Ich werde versuchen, bei der nächsten Lüge von meinem Sohn nicht sauer zu werden. 🙂

Wer Lügen kann, hat das Konzept von Wahrheit verstanden, denn den Löffel gibt es gar nicht.

One thought on “Ab wann lügen Kleinkinder?

  1. Da habe ich mich gestern auch mit meiner Frau drüber unterhalten, weil unsere Tochter (fast 4) in letzter Zeit mehrmals gelogen hat. Ich habe das zwar nicht begrüßt und ihr das auch verständlich gemacht, dass Lügen für mich noch schlimmer ist, als ehrlich zuzugeben, wenn man etwas unerlaubtes getan hat. Aber mal kurz überlegt, ist es wirklich ein Zeichen von Intelligenz. Wenn man einer Strafe so leicht entgehen kann, warum soll man es nicht versuchen? Da muß man als Eltern Feingefühl zeigen, Vorbild sein. Vielleicht Pinocchio vorlesen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.